Landespolizeiinspektion Nordhausen

LPI-NDH: Medieninformation PI Unstrut-Hainich

Nordhausen (ots) - Am frühen Samstagmorgen hielt sich ein 29jähriger Mühlhäuser auf einer privaten Feier in der Feldstraße in Mühlhausen auf. Im Verlauf dieser, nahm der 29jährige die Schreckschusswaffe des Wohnungsinhabers, begab sich auf den Balkon und schoss mehrfach in die Luft. Durch aufmerksame Nachbarn wurde die Polizei verständigt. Die eingesetzten Beamten stellten die Schreckschusswaffe sicher. Gegen den 29jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Am Sonntagmorgen rief ein 19jähriger Mühlhäuser über eine Stunde stetig den Polizeinotruf an, ohne am Telefon sich zu äußern. Auf Rückrufe seitens der Landeseinsatzzentrale reagierte der junge Mann nicht. Dahin gehend wurde der Anschlussinhaber ermittelt und durch Beamte der PI Unstrut-Hainich an dessen Wohnanschrift in Mühlhausen - Wanfrieder Straße aufgesucht. Vor Ort konnte der 19jährige Mühlhäuser angetroffen werden. Im Gespräch meinte er, dass ihm sein Mobiltelefon zuvor entwendet wurde, führte dies jedoch nicht weiter aus. Aufgrund der vorliegenden Umstände wurde gegen den 19jährigen Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Notrufmissbrauch eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Polizeiinspektion Unstrut-Hainich
Telefon: 03601 4510
E-Mail: pi-unstrut-hainich@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Das könnte Sie auch interessieren: