Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Nordhausen

02.05.2018 – 20:28

Landespolizeiinspektion Nordhausen

LPI-NDH: Von Rettungseinsatz abgelenkt, Irrfahrt endet im Garten

Heldrungen (ots)

Gleich zweimal mussten Rettungshubschrauber am Mittwoch nach Heldrungen fliegen. Der Einsatz eines Rettungshubschraubers, aufgrund eines medizinischen Notfalls, war vermutlich die Ursache eines schweren Verkehrsunfalls am Nachmittag in der Thomas-Müntzer-Straße. Ein 60-jähriger Autofahrer war in Richtung Hauptstraße unterwegs, als er plötzlich nach links von der Straße abkam. Das Auto durchbrach einen Holzzaun mit einer Hecke. Ein Holzhaus in einem Garten stoppte letztendlich die Irrfahrt. Der Mann war kurzzeitig bewusstlos und musste mit Hilfe der Feuerwehr befreit werden. Ein zweiter Rettungshubschrauber kam zum Einsatz, konnte aber ohne Patient wieder abfliegen. Ein Rettungswagen brachte den verletzten Autofahrer ins Krankenhaus. Ermittlungen zufolge könnte er durch einen Rettungseinsatz der Feuerwehr abgelenkt gewesen sein und verwechselte an seinem Automatikauto das Gas mit der Bremse. Für weitere Fragen steht die Pressestelle ab Donnerstag 07.00 Uhr zur Verfügung!

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Nordhausen