PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Jena mehr verpassen.

09.05.2021 – 08:46

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 09.05.2021

Weimar (ots)

Zeugen gesucht

Opfer eines dreisten Diebes wurde am Freitagmittag gegen 13 Uhr die Mitarbeiterin eines Fachgeschäftes in der Carl-August-Allee in Weimar. Der Unbekannte betrat unter dem Vorwand, nach dem Weg fragen zu wollen, das Geschäft. Anstatt die Räumlichkeiten anschließend wieder zu verlassen, gelang es ihm in einem unbeobachteten Moment, aus einem Personalraum eine Geldbörse zu entwenden. Erst als der Unbekannte das Geschäft verließ, bemerkte die arglose Geschädigte, dass der Täter länger als gedacht im Geschäft weilte und sie stellte das Fehlen ihrer Geldbörse fest. Sie rief ihm durch ein Fenster noch zu, stehen zu bleiben. Der Täter flüchtete jedoch mit einer Begleitperson in Richtung Bahnhof.

Zum Täter ist folgende Beschreibung bekannt: ca. 25 - 30 Jahre alt, ca.175cm groß, trug gelben Pullover mit Kapuze und sprach englisch. Zu dessen Begleitperson ist lediglich bekannt, dass dieser einen weißen Pullover mit Kapuze trug.

Wer hat zwei Personen am Freitag gegen 13 Uhr in der Nähe des Tatortes gesehen? Zeugenhinweise werden unter der 03643/882-0 oder unter pi.weimar@polizei.thueringen.de entgegengenommen.

Rabiater Ladendieb

Eine Mitarbeiterin eines Supermarktes im Weimarer Atrium ertappte am Samstag kurz vor Ladenschluss einen Kunden beim Diebstahl von Tabakwaren. Als der 34-Jährige darauf angesprochen wurde, war er nicht bereit, sich von seiner Beute zu trennen und er verließ fluchtartig den Markt. Die beherzte Mitarbeiterin rannte dem Täter hinterher und konnte ihn vor dem Gebäude stellen und festhalten. Dieser versuchte sich daraufhin durch Losreißen zu befreien, was jedoch nicht gelang. Die hinzu gerufenen Beamten erstatteten Anzeige wegen räuberischem Diebstahl. Bei der Durchsuchung zur Klärung der Identität fanden die Beamten bei der Person noch eine geringe Menge Rauschmittel, was eine weitere Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz nach sich zog.

Verkehrsunfall

Ca. 1.200 Euro Sachschaden entstanden am Freitag gegen 13 Uhr bei einem Unfall in der Humboldtstraße in Weimar. Ein 79-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Humboldtstraße stadtauswärts und wollte an einem verkehrsbedingt am Fahrbahnrand haltenden Linienbus vorbei fahren. Dabei schätzte der Senior den Seitenabstand zu dem stehenden Bus falsch ein und stieß gegen den Bus. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Geschädigter gesucht

Am Samstag gegen 15:15 Uhr erschien die Fahrerin eines Pkw Opel bei der PI Weimar. Sie hatte zuvor beim Einparken einen Unfall im Parkhaus des Weimar Atrium verursacht. Nach dem Unfall war sie sich unschlüssig, was zu tun ist und sie fuhr zunächst davon. Nachdem sie sich besonnen hatte und kurz darauf wieder zur Unfallstelle zurück kam, war das geschädigte Fahrzeuge jedoch bereits nicht mehr da.

Die Polizei Weimar ist nun auf der Suche nach dem fehlenden Unfallbeteiligten. Zum Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um einen weißen Pkw handelt. Dieser hat vermutlich Unfallschäden vorn links. Der Unfall ereignete sich gegen 14:45 Uhr in der oberen Ebene des Parkhauses im Weimar Atrium.

Unter und mit Drogen unterwegs

Freitagabend unterzogen Beamte der PI Weimar den Fahrer eines Pkw VW Golf in Bad Berka einer Verkehrskontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass der 38-Jährige sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Während der Maßnahmen nahmen die Beamten wahr, dass der Mann Cannabisgeruch verströmte. Der Verdacht der Beamten bestätigte sich, sie fanden in der Bekleidung des Mannes eine geringe Menge des Rauschmittels.

Einen weiteren berauschten Verkehrsteilnehmer zogen Beamte am Samstag gegen 22:15 in Weimar aus dem Verkehr. Die Kontrolle eines E-Bike-Fahrers in der Asbachstraße ergab, dass dieser sein Fahrzeug unter Cannabiseinfluss führte. Zudem hatte auch er noch illegale Rauschmittel bei sich. Weiterhin stellte sich heraus, dass das E-Bike offensichtlich manipuliert war, was zur Folge hat, dass zum Führen ein Führerschein und Versicherungsschutz benötigt wird. Beides konnte der 35-Jährige nicht vorweisen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Weimar
Weitere Storys aus Weimar
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena