Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Jena mehr verpassen.

02.07.2020 – 08:25

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Apolda

Apolda (ots)

Am Mittwochmorgen wurde auf dem Heidenberg ein Peugeot 307 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 36-jährige Fahrer fuhr sein Fahrzeug unter Drogeneinfluss und ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein.

Ein 81-jähriger Fahrer eines Wohnmobiles parkte am Mittwochmorgen sein Fahrzeug am Marktplatz in Bad Sulza rückwärts aus. Hierbei schätzte er den Abstand zu einem hinter ihm parkenden Kleinbus Toyota falsch ein, sodass er in der weiteren Folge auf diesen auffuhr. Vor Schreck setzte der 81-Jährige weiterhin zurück und fuhr gegen eine Parkuhr auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Am Wohnmobil entstand ein Schaden von ca. 8000 EUR. Am Toyota wurden der Stoßfänger und der Kotflügel vorn links beschädigt. Die Schadenshöhe wurde hier ca. 6000 EUR beziffert. An der Parkuhr wurde entstand ein Schaden von ca. 500 EUR.

Ein Hilferuf erreichte am Dienstagmittag telefonisch die Polizei Apolda. Ein hochaggressiver Patient rastete im Robert-Koch-Krankenhaus Apolda völlig aus und verteilte an seine Helfer Kopfstöße. Einen dieser Stöße traf einen 36-jährigen Arzt an der Nase, welcher gerade dabei war, den Täter medizinisch zu versorgen. Der Arzt erlitt Nasenbluten, konnte seinen Dienst aber weiterhin fortsetzten. Gegen den 24-jährigen Täter wurde wird Anzeige wegen tätlichen Angriffs gegenüber Hilfeleistenden gem. § 115 Abs. 3 StGB ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena