PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Jena mehr verpassen.

17.04.2020 – 07:50

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressemitteilung

Apolda (ots)

Zu einer fahrlässigen Brandstiftung kam es am 15.04.2020 gegen 12:30 Uhr in Kleinromstedt in der Großromstedter Straße. Scheinbar wurde eine Zigarette nicht vollständig ausgedrückt, sodass der Aschenbecher vor der Kita in Brand geriet. Der Aschenbecher selbst sowie ein Außenwasserhahn sind dadurch geschmolzen. An der Hausfassade entstanden schwarze Rückstände vom Ruß. Der Schaden wurde auf 200 EUR geschätzt. Hinweise zu dem Verursacher gibt es bisher nicht.

Zu einem Wildunfall kam es am 16.04.2020 gegen 21:15 Uhr auf der Straße von Münchengosserstädt in Richtung Schmiedehausen. Ein Reh, welches von rechts nach links die Fahrbahn überquerte, kollidierte mit einem VW Golf und verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Am 16.04.2020 gegen 23:40 Uhr wurde in der Adolf-Aber-Straße, auf dem Parkplatz der Dreifeldersporthalle, ein silberfarbener BWM einer Kontrolle unterzogen. Der 23-jährige Bulgare gab an, nicht damit gefahren zu sein. Ein durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin. Bei einer Durchsuchung seiner Person sowie Nachschau in seinem PKW wurde ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker aufgefunden und eingezogen. Gegen den 23-Jährigen wurde Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz erstattet. Weiterhin wurden die Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung einer Weiterfahrt sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Apolda
Weitere Storys aus Apolda
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena