Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

10.12.2019 – 14:28

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Meldungen aus dem Saale-Holzland-Kreis

Saale-Holzland-Kreis (ots)

Eine Geschwindigkeitsmessung gab es am Montag zwischen 13.00 und 21.00 Uhr in Hermsdorf auf der Geraer Straße. 724 Fahrzeuge durchliefen in dieser Zeit die Messstelle, 42 davon waren zu schnell. In fünf Fällen müssen die Beamten ein Bußgeldverfahren einleiten, wovon ein Fahrer mit einem Fahrverbot rechnen muss. Er fuhr als schnellster 86 km/h, 50 waren nur erlaubt.

Am Montagabend gegen 22.10 Uhr wurde die Polizei ins Eisenberger Mühltal gerufen. Ein Mann hatte dort an einem Hotel geklopft und geklingelt und sich nach Aufforderung nicht entfernt. Später nahm er dort nach Angaben des Anrufers eine Tischtennisplatte auseinander. Der Bereich um das Hotel wurde durch die Beamten weiträumig und mehrfach abgeprüft. Der Gesuchte hatte sich aber offensichtlich bereits entfernt. Mit hoher Sicherheit handelt es sich um einen psychisch auffälligen Mann, der die Polizei im Saale-Holzland-Kreis derzeit täglich beschäftigt. Am Morgen tauchte der Betreffende dann in der Grundschule in Crossen auf. Eine Erzieherin verständigte die Polizei wegen des verwahrlost aussehenden Mannes. Er hat dann selbstständig das Schulgelände wieder verlassen.

Zweimal verendeten heute Morgen Rehe bei Unfällen. Gegen 6.20 Uhr stieß der Fahrer eines Mercedes Sprinters unweit des Kreisverkehrs Lederhose in Richtung Hermsdorf mit einem Reh zusammen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Der zweite Unfall ereignete sich einen km vor Wolfersdorf aus Richtung Neustadt, wo die Fahrerin eines Skoda einem Reh nicht mehr ausweichen konnte. Gegen 9.30 Uhr wurde dann ein weiterer Unfall mit einem Wildschwein gemeldet. Der Fahrer eines VW Golf kam aus Richtung Trotz und fuhr in Richtung Kreisverkehr Bad Klosterlausnitz. Das Schwarzwild verendete am Unfallort.

In Bürgel stießen heute kurz nach 10.00 Uhr ein Ford Transit und ein Skoda zusammen. Der Fahrer des Ford Transit befuhr die Naumburger Straße und missachtete die Vorfahrt des Skoda auf der Eisenberger Straße. Beim Zusammenstoß entstand Totalschaden am Skoda. Der 41-jährige Fahrer des Pkw wurde durch den Aufprall leicht verletzt und kam ins Krankenhaus nach Eisenberg. Während der Bergungsarbeiten musste die Eisenberger Straße kurzzeitig voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Pressestelle
Telefon: 03641 811503
E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena