Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

03.12.2019 – 10:02

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressebericht PI Weimar vom 03.12.2019

Weimar (ots)

Ladendiebe gestellt

Am Montagnachmittag stellte die Filialleiterin eines Supermarktes in der Leonhard-Frank-Straße ein Pärchen, welches Waren im Wert von 20 Euro in seinem Trolley hatte, die aber nicht bezahlt waren. Dreister Weise gaben die beiden an, die Waren in einem anderen Supermarkt erstanden zu haben. Eine Rückfrage da und die Überprüfung des Warenbestandes ergab, dass die beiden schwindelten und sie die Lebensmittel tatsächlich versucht hatten zu stehlen.

Mann außer sich

Gegen Mitternacht mussten Polizisten den Rettungsdienst in Tannroda unterstützen. Nachdem sich ein 34-jähriger Mann selbst durch übermäßigen Konsum von Alkohol in eine Notlage brachte, informierte ein Bekannter den Rettungsdienst. Als die Rettungskräfte den Mann mitnehmen wollten, begann er sich zu wehren. Den Notarzt vor Ort traf er mit einem Schlag. Unter Polizeibegleitung wurde der Mann in ein Krankenhaus verbracht.

Verkehrskontrollen

In Blankenhain geriet ein 43-jähriger Mann aus dem Ilm-Kreis mit seinem VW in eine Verkehrskontrolle. Der durchgeführte Drogentest reagierte positiv auf die Einnahme von (Meth-)Amphetamin. Der anschließende Bluttest wird ein konkretes Ergebnis liefern.

In Umpferstedt führten Beamte der PI Weimar am gestrigen Montag eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Drei Fahrzeugführer waren zu flink unterwegs. Entgegen der allgemeinen Meinung handelte es sich hierbei aber nicht um die Risikogruppe der jungen Fahrer (18-25-Jährige), denen nicht selten vorgeworfen wird, dass sie zu schnell fahren würden. Am schnellsten, mit gemessenen 71 km/h bei erlaubten 50 war ein 56-jähriger BMW-Fahrer.

Zeugen gesucht

Bereits am 24.11.2019, gegen 18:30 Uhr kam es im Bereich der Belvederer Allee, zwischen Berkaer Straße und Ludwig-Feuerbach-Straße, zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Das Fahrzeug eines 35-jährigen Weimarers wurde beschädigt, weil dieser über einen mittig auf der Fahrbahn abgelegten Fuß eines Verkehrszeichens fuhr. Vermutlich von einem Baustellenschild entfernten der oder die Unbekannten das Teil und legten es auf die Straße. Durch das so bereitete Hindernis wurde der Pkw des Mannes so sehr beschädigt, dass er durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden musste. Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe ist nicht auszuschließen, dass es sich um den- / dieselben Täter handelt, der / die kurz nach der Steinbrücke einen noch nicht identifizierten Gegenstand gegen einen vorbeifahrenden Bus warfen. Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei Weimar unter 03643 - 882-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell