Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

22.09.2019 – 10:15

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Presse Weimar 22.09.2019

Weimar (ots)

Wucher Am Donnerstag bestellte eine 33-Jährige aus der Cranachstraße telefonisch einen Kanalservice, da das Abwasserrohr im Haus verstopft war. Sie suchte ein Rohrreinigungsunternehmen im Internet heraus und beauftragte dieses. Der eingesetzte Monteur führte eine nicht sachgemäße Arbeit durch und konnte die Verstopfung nicht lösen. Für die Leistung berechnete er 1100 Euro. Der Monteur kann wie folgt beschrieben werden: männlich, 1,75m groß, Alter Mitte 20, leicht dunkle Hautfarbe, kurze schwarze Haare, Dreitagebarte, schwarze Jacke, blaue Jeans, Turnschuhe.

Kellereinbruch Am Freitag gelangten unbekannte Täter in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in der Moskauer Straße. Dort brachen sie das Vorhängeschloss eines Abteils auf. Aus dem Keller wurde nichts entwendet.

Wildunfall mit Motorrad Am Samstag gegen 14:30 Uhr ereignete sich auf der B85 zwischen Bad Berka und Blankenhain ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 50-jähriger Motorradfahrer befuhr die Bundesstraße 85 aus Bad Berka kommend in Richtung Blankenhain. In Höhe des Parkplatzes Mittelallee wechselte eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn. In weiterer Folge konnte der Motorradfahrer einem der Wildschweine nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Der Fahrer stürzte und verletzte sich schwer. Am dem Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 6000 Euro. Das Wildschwein wurde bei dem Unfall tödlich verletzt.

Fahrrad vom Anhänger gestohlen In der Nacht zu Samstag entwendeten unbekannte Täter in der Herbstraße von einem Fahrradanhänger eines Pkw ein Moutainbike im Wert von 1000 Euro. Dazu wurde das Schloss des Anhängers mittels eines unbekannten Werkzeuges aufgebrochen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro.

Betrunken im Überholverbot Am Samstagabend um 21:30 Uhr fuhren ein Pkw, ein Motorrad und ein weiterer Pkw auf der B7 aus Weimar kommend in Richtung Umpferstedt. In dem Bereich besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80km/h sowie Überholverbot, welches durch eine durchgezogene Linie gekennzeichnet ist. In einer Senke setzte der letzte Pkw (BMW) dennoch zum Überholvorgang an, wobei er beabsichtigte, das Motorrad und den davor fahrenden Pkw in einem Zug zu überholen. Als er das Motorrad überholt hatte, bemerkte der 46-jährige BMW-Fahrer entgegenkommenden Verkehr, weshalb er eine Gefahrenbremsung vollzog und zwischen dem Motorrad und dem anderen Pkw einscherte. Hierbei kollidierte er mit dem Motorrad. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von 2000 Euro. Der davor fahrende Pkw blieb unbeschädigt. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch beim Unfallverursacher festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,80 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt.

Unfallflucht Freitagmorgen um 06:35 Uhr ereignete sich Am Poseckschen Garten ca. 150m nach der Kreuzung Humboldtstraße eine Unfallflucht. Hierbei kam ein unbekannter roter Toyota nach rechts von der Fahrbahn ab, befuhr den Gehweg und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Das Verkehrsschild wurde stark beschädigt. Am Unfallort lagen Fahrzeugteile des besagten Fahrzeugs (Blinkerschale, Scheinwerfer).

Berauscht unterwegs Am Freitagabend um 21:10 Uhr stellten die Beamten in der Berkaer Straße einen 21-jährigen Fahrzeugführer fest, bei welchem der Drogenvortest positiv verlief.

Am Samstag um 20 Uhr wurde in der Rollgasse ein 46-jähriger Opelfahrer kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,77 Promille.

Am Samstag um 15:15 Uhr kontrollierten die Beamten einen 58-jährigen Toyotafahrer in der Dürrenbacher Hütte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena