Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

15.09.2019 – 12:02

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 15.09.2019

Weimar (ots)

Brandstiftung

Am Samstagabend gegen 17:45 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei über einen Brand bei Niedergrunstedt informiert. Es stellte sich heraus, dass auf einem Feld ein aus ca. 500 Strohballen bestehender Stroschober lichterloh in Flammen stand. Die Feuerwehr konnte die Strohballen nur noch kontrolliert abbrennen lassen. Gefahr für Personen oder Gebäude bestand nicht. Der Schaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wird von Brandstiftung ausgegangen.

Wahlplakate beschädigt

Am Samstagmorgen wurde die Weimarer Polizei darüber informiert, dass mehrere Personen Wahlplakate in der Erfurter Straße abgerissen und auf die Straße geworfen haben. Es stellte sich heraus, dass die unbekannten Täter insgesamt 8 Wahlplakate zur Thüringer Landtagswahl verschiedener Parteien herunter gerissen und beschädigt haben. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Der verursachte Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Weimar (Tel. 03643 882 0) zu melden.

Verkehrsgeschehen

Am Freitag und Samstag ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der PI Weimar mehrere Unfälle mit Personenschaden.

Freitagmittag gegen 11:00 Uhr fuhr in der Bachstraße in Bad Berka ein 52-jähriger Kradfahrer aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Kleintransporter auf. Der Kradfahrer stürzte, brach sich ein Handgelenk und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 69-jährige Fahrer des Transporters blieb unverletzt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können keine Angaben gemacht werden.

Ein weiterer Unfall mit Personenschaden ereignete sich am Freitag gegen 11:15 Uhr in Kranichfeld. Die Fahrerin eines Pkw Honda befuhr die Ilmenauer Straße in Richtung Ortsausgang und bemerkte aus Unachtsamkeit zu spät, dass ein vorausfahrender Pkw Renault nach links abbiegen wollte und aufgrund Gegenverkehr halten musste. Der Pkw Honda fuhr auf den stehenden Pkw Renault auf, schob diesen auf die Gegenfahrbahn, wo das Fahrzeug mit einem entgegenkommenden Transporter der Marke Mercedes kollidierte. Der Pkw Honda kam nach der Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf die Leitplanke am rechten Fahrbahnrand und kam nach ca. 20 Metern auf dieser zum Stehen. Die beiden unfallbeteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Der verursachte Gesamtschaden wird auf ca. 7.500 Euro geschätzt. Die beiden Pkw-Fahrer erlitten leichte Verletzungen.

Am Samstag gegen 17:15 Uhr touchierte der Fahrer eines Pkw Toyota in der Straße Lindental in Kranichfeld vermutlich beim Versuch einzuparken einen parkenden Pkw. Anschließend stellte der Fahrer des Verursacherfahrzeuges seinen Pkw ab und entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete jedoch das Geschehen und informierte die Polizei.

Die eingesetzten Beamten konnten den 53 jährigen Unfallverursacher ermitteln. Dabei stellte sich heraus, dass dieser erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Atemalkoholtest ergab stolze 3,13 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet. Der verursachte Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Freitag und Samstag ertappte die Weimarer Polizei bei Verkehrskontrollen mehrere Fahrzeugführer, die ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss berauschender Mittel führten. Den höchsten Atemalkoholwert an diesem Wochenende erbrachte die Kontrolle eines 23-jährigen Opelfahrer in der Erfurter Straße am späten Samstagabend mit 1,05 Promille. Es wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz erstattet.

Bei der weiteren Kontrolle des Fahrers und Beifahrers stellte sich heraus, dass beide Personen geringe Mengen illegaler Rauschmittel bei sich hatten. Gegen sie wurden Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Fahrradcodierung

Am Dienstag, den 17.09.2019 findet in der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr die nächste Fahrradcodierung in der PI Weimar statt.

Wer sein Fahrrad codieren lassen möchte, wird gebeten, einen Eigentumsnachweis mitzubringen.

Jan Carl Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena