Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

11.09.2019 – 09:41

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressebericht der PI Apolda

Apolda (ots)

Zwischen 18:30 und 21:00 Uhr des 09.09.2019 wurde durch unbekannte Täter ein TV-Gerät der Marke Blaupunkt aus dem Foyer des DRK-Pflegeheims in der Apoldaer Paul-Schneider-Straße entwendet.

Gegen 14:15 Uhr des 10.09.2019 befuhr die Fahrerin eines Pkw Mercedes in Apolda die Schleifenstraße in Richtung Hermstedter Straße. In der ersten Linkskurve kam es zur seitlichen Kollision mit dem entgegen kommenden Pkw. Dieser entfernte sich ohne anzuhalten pflichtwidrig von der Unfallstelle.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Apolda unter Telefon 03644/5410 zu melden.

In den Mittagsstunden des 10.09.2019 erhielt eine ältere Dame aus dem Altkreis Apolda einen Anruf von einer männlichen Person mit unterdrückter Rufnummer, welche sich als Verwandter ausgab. Nach dem bekannten Muster wollte sich dieser das Vertrauen der Dame erschleichen und gab sich als Neffe aus. Er gab vor, sich in Eisenach beim Notar zu befinden, um eine Eigentumswohnung zu kaufen, wofür er eine größere Geldsumme benötigen würde. Die Dame hegte bereits während des Gespräches Zweifel und gab an, kein Geld zu besitzen. Der Anrufer verabschiedet sich und wollte sich mal wieder melden. Die Dame traf die richtige Entscheidung und meldete den Vorfall der Polizei. Die Polizei warnt in dem Zusammenhang vor dem sog. Enkeltrick: Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis. Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen und verständigen sie sofort die Polizei.

Im Schutzbereich der PI Apolda ereigneten sich am Dienstag zwei Wildunfälle. So querte je ein Reh die Landstraße zwischen Niedertrebra und Escheroda und auf der B87, am Abzweig nach Neustedt die Straße. In allen zwei Fällen überlebten die Rehe den Zusammenstoß nicht. Personen wurden nicht verletzt. Die Unfallschäden an den Fahrzeugen belaufen sich auf 2.000 EUR.

Am Vormittag des 10.09.2019 befuhr ein Motorradfahrer die Landstraße von Pfiffelbach nach Willerstedt. Während der Fahrt riss die Kette vom Motorrad, wickelt sich um das Hinterrad wodurch dieses blockierte. Hierdurch kam der Fahrer kurz vor einer Kurve zu Fall und verletzte sich leicht am Knie.

Der Fahrer eines Pkw Seat wollte am 10.09.2019 gegen 13:30 Uhr von der Ausfahrt des Verbrauchermarktparkplatzes kommend nach links in die Apoldaer Robert-Koch-Straße einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt und kollidierte mit einem Pkw Audi. Personen wurden nicht verletzt.

Am späten Nachmittag des 10.09.2019 beschwerten sich Kunden beim Sicherheitsdienst der Einkaufspassage in Apolda, Straße des Friedens, da sich zwei Personen auf der Damentoilette vergnügten. Da das Pärchen seine Identität gegenüber dem Sicherheitsdienst nicht preisgeben wollte wurde die Polizei verständigt um die Personalien festzustellen. Die gemeinsamen "Vergnügungen" stellen einen Verstoß gegen die Hausordnung der Einkaufspassage dar. Ein Hausverbot wurde durch den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ausgesprochen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell