Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

08.08.2019 – 14:19

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Meldungen aus dem Saale-Holzland-Kreis

Saale-Holzland-Kreis (ots)

Am Mittwoch gegen 13.00 Uhr ereignete sich auf der B 88 am Abzweig nach Wichmar ein schwerer Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines BMW (82) wollte bei Gegenverkehr einen LKW überholen. Als sie das entgegenkommende Fahrzeug bemerkte, verriss sie das Steuer, woraufhin das Auto von der Straße abkam und auf ein Feld fuhr. Dort fuhr sie mindestens 100 m mit hoher Geschwindigkeit weiter. Auf einer Böschung hob der BMW ab und trennte von einem Opel, der am Abzweig stand, das Dach ab. Sowohl die Fahrerin des BMW als auch der Fahrer des Opel (57) kamen wie durch ein Wunder mit leichten Verletzungen davon. Beide wurden in die Zentrale Notaufnahme nach Jena gebracht. Bei der Fahrerin des BMW wird geprüft inwieweit sie unter Alkoholeinfluss fuhr. In der Klinik wurde deshalb eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein der Frau sichergestellt.

Zwischen Bad Klosterlausnitz und Trotz kam am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr der Fahrer eines Renault von der Straße ab und rammte einen Leitpfosten. Er hatte am Ausgang einer scharfen Rechtskurve bei regennasser Fahrbahn zu stark beschleunigt und dabei die Gewalt über sein Auto verloren. Der 49-jährige Renaultfahrer blieb unverletzt, das Auto musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr kam am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in Hermsdorf, Erich-Weinert-Straße, zum Einsatz, da es im Keller stark nach Benzin roch. Es stellte sich heraus, dass ein Hausbewohner offenbar sein Pocket-Bike im Keller betankt hatte, wobei offenbar eine kleinere Menge Benzin verschüttet wurde. Das Pocket-Bike wurde nach draußen gebracht und das Haus gelüftet. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Eine Geschwindigkeitskontrolle führten die Beamten der Polizeiinspektion Saale-Holzland in der Nacht zum Donnerstag zwischen Mitternacht und 2.00 Uhr auf der B 88 in Oelknitz durch. In dieser Zeit fuhren 15 Autofahrer zu schnell. Alle lagen im Bereich von Verwarngeldern.

Eine weitere Geschwindigkeitskontrolle gab es am heutigen Donnerstag zwischen 6.00 Uhr und 13.00 Uhr auf der B7 in Droschka. In dieser Zeit durchliefen 761 Fahrzeuge die Messstelle, davon 18 mit zu hoher Geschwindigkeit. Bei zulässigen 50 km/h in der Ortschaft fuhr der Schnellste 78 km/h. Diesen Fahrer erwartet ein Bußgeldverfahren, alle anderen Fahrer müssen ein Verwarngeld entrichten.

Eingebrochen wurde in der Nacht zum Donnerstag in eine Doppelhaushälfte in Hermsdorf, deren Mieter gerade im Auszug begriffen sind. Die Täter drangen über die Garage in das Haus ein und entwendeten einen Tablet-PC und diverses Werkzeug. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Pressestelle
Telefon: 03641 811503
E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena