Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

07.08.2019 – 13:55

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressebericht der PI Weimar vom 07.08.2019

Weimar (ots)

Wildunfall

Ein 21 jähriger Hyundai-Fahrer befuhr Dienstagmorgen gegen 07:10 Uhr die K309 aus Richtung Schwarza kommend in Richtung Krakendorf. Kurz vor der Ortslage Krakendorf kreuzte ein Reh von rechts nach links die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug und dem Reh. Das Reh wurde hierbei so stark verletzt, dass es an der Unfallstelle durch einen herbeigerufenen Jäger von seinem Leid erlöst werden musste. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Betrunken auf dem Rad unterwegs

Am heutigen Morgen gegen 02:56 Uhr befuhr ein 39 jähriger Fahrradfahrer die Marienstraße in Richtung Belvederer Allee. Da er ohne Licht und in deutlich erkennbaren Schlangenlinien unterwegs war, wurde eine Polizeistreife auf ihn aufmerksam. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Den 39 jährigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Einbruch in Garage

Unbekannte Täter besprühten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine Seitenwand der Anna-Amalia-Bibliothek mit einem 40cm x 50cm großen Graffiti in grüner Farbe. Der Sachschaden wird auf 500,00EUR geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Weimar unter 03643/882-0 entgegen.

Fahrraddiebstahl

Auch die verschlossenen Kellertüren und ein extra Schloss zur Sicherung konnte nicht verhindern, dass unbekannte Täter aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Hans-Eiden-Straße ein Mountain-Bike der Marke Trek Fuel im Wert von 2500,00EUR entwendeten.

Notruf mit Folgen

Ein 35 jähriger Mann meldete sich Dienstagabend telefonisch bei der Polizei und teilte "komische Gegenstände" im Flieswasser der Ilm mit. Diese Gegenstände würden seiner Meinung nach nicht dahin gehören. Die eingesetzte Polizeistreife nahm vor Ort Kontakt zu dem Mitteiler auf und traf auf einen alten Bekannten. Zumindest die Polizeibeamten hatten nicht vergessen, dass der Mann mit 3 Haftbefehlen gesucht wurde. Noch vor der Prüfung, was denn da in der Ilm schwimmt, wurde der 35 jährige verhaftet. In seinem Rucksack wurde außerdem noch eine geringe Menge Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. Der Mann wurde aufgrund der Haftbefehle in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Ihn erwartet außerdem noch eine Anzeige wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bei den "komischen Gegenständen" in der Ilm handelte es sich um Müll und Treibgut.

Semisch Polizeikommissar

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena