Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

09.05.2019 – 12:44

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressebericht PI Apolda vom 09.05.2019

Apolda (ots)

In den Mittwochvormittagsstunden war eine 85jährige Mieterin eines Mehrfamilienhauses des Apoldaer Heidenberges im Innenhof an der Regentonne, schöpfte Wasser, um zu gießen. Die Katze einer anderen Hausbewohnerin lief an ihr vorbei und sie verjagte die Katze. Dies sah die Eigentümerin der Katze vom Fenster aus, kam kurz darauf angestürmt, entriss der 85jährigen die leere Gießkanne und versuchte sodann mit der Gießkanne auf sie einzuschlagen. Die 85jährige hielt den Deckel der Regen-tonne als Schild hoch und konnte den Angriff so abwehren. Daraufhin stieß die Angreiferin die Geschädigte zu Boden, welche dadurch eine schmerzhafte Verletzung an der Schulter erlitt und sich im Anschluss in das Apoldaer Klinikum zur ärztlichen Behandlung begeben musste.

Der Fahrer eines Transporters sollte in den gestrigen Nachmittagsstunden in der Gemarkung Goldbach einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Mit hoher Geschwindigkeit flüchtete dieser jedoch über einen Wirtschaftsweg in Richtung Pfiffelbach. Am Igelsberg, in der Gemeinde Pfiffelbach verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr gegen ein Tor und eine Hauswand eines Anwesen. Ein freiwilliger durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 53jährigen Fahrzeugführer ergab einen Wert von 0,73 Promille. Eine Anzeige wegen Gefährdung im Straßenverkehr wurde eingeleitet, die Blutentnahme im Apoldaer Klinikum durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Die Gesamtunfallschäden am Anwesen und am Transporter werden auf 15.000 EUR beziffert.

Gegen 18:30 Uhr, am 08.05.2019 befuhr der Fahrer eines Pkw BMW die Landstraße von Wersdorf nach Niederroßla. Ausgangs der oberen Rechtskurve geriet er aufgrund nasser Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte in der Folge mit dem hinteren linken Heck, mit einem entgegen-kommenden Renault. Personen wurden nicht verletzt. Die Landstraße musste kurzzeitig gesperrt werden. Beide Fahrzeuge wurden auf Grund der Beschädigungen abgeschleppt.

Während der Streifentätigkeit wurde nach 23:00 Uhr, am 08.05.2019 der Fahrer eines Pkw Ford in Flurstedt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 40jährigen Fahrer nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein freiwilliger durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,63 Promille. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet, die Blutentnahme im Apoldaer Klinikum durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena