Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

28.04.2019 – 10:41

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 28.04.2019

Weimar (ots)

Brandfall

Eine Vielzahl von Anrufen aufmerksamer Bürger über Rauchschwaden aus einem Waldgebiet zwischen Kranichfeld und Stedten hielten am frühen Freitagabend Feuerwehr und Polizei in Atem. Der Verdacht eines Waldbrandes bestätigte sich zum Glück nicht. Auf einem Waldweg trafen die Rettungskräfte auf einen 76-jährigen Kranichfelder. Dieser fuhr zuvor mit seinem Motorroller über den Waldweg. Aus bislang unbekannter Ursache geriet das Fahrzeug in Brand und entzündete ca. 30 qm Waldboden. Dank des schnellen Handelns der Feuerwehr konnte sicherlich ein größerer Waldbrand verhindert werden. Beim Versuch, das brennende Kraftrad selbst zu löschen, zog sich der Unglücksfahrer leichte Brandverletzungen zu. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Diebstahl endet in Zelle

Am Freitag gegen 17:30 Uhr ertappte der Ladendetektiv eines Elektrofachgeschäftes im Weimar Atrium einen Ladendieb auf frischer Tat beim Versuch, Elektroartikel im Wert von knapp 160 Euro zu entwenden. Da der Dieb sich nicht ausweisen konnte, wurde die Polizei zur Klärung der Identität des Langfingers hinzu gezogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 36-jährige Weimarer per Haftbefehl gesucht wird. Die Beamten erklärten ihm an Ort und Stelle die Festnahme und er wurde an eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Berauschte Radfahrerin

In der Nacht von Freitag auf Samstag zog gegen 01:00 Uhr eine Radfahrerin in der Belvederer Allee in Weimar mit ihrer unsicheren Fahrweise die Aufmerksam einer Polizeistreife auf sich. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die 20-jährige Weimarerin erheblich alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,65 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Unfallgeschehen

Schwer verletzt wurde eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 10:30 Uhr an der Kreuzung Carl-August-Allee / Carl-von-Ossietzky-Straße. Ein 52 jähriger BMW-Fahrer befuhr die Carl-von-Ossietzky-Straße, übersah beim Queren der Carl-August-Allee die aus Richtung Bahnhof heran nahende Radfahrerin und es kam zur Kollision. Die Radfahrerin stürzte und zog sich eine Fraktur am Bein zu. Sie wurde stationär im Klinikum Weimar aufgenommen. Der Pkw Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden am Fahrrad beläuft sich auf ca. 50 Euro. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Pkw-Fahrers wahr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,43 Promille. In der Folge wurde eine Blutentnahme angeordnet und Anzeige wegen Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet.

Glücklicherweise ohne Verletzte blieb ein Unfall am Samstagabend gegen 18:45 Uhr. Ein 46-jähriger VW-Fahrer befuhr die Marienstraße aus Richtung Belvederer Allee kommend in Richtung Steubenstraße und übersah aus Unachtsamkeit, dass die Lichtzeichenanlage an der Einmündung Marienstraße/ Beethovenplatz das Lichtzeichen rot für seine Fahrtrichtung zeigte. Der 42-jährige Fahrer eines Pkw Renault wollte bei grün vom Beethovenplatz auf die Marienstraße einfahren und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Gesamtschaden des Unfalles wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell