Das könnte Sie auch interessieren:

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

15.03.2019 – 08:06

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressebericht der PI Apolda

Apolda (ots)

Gegen 03:30 Uhr des 14.03.2019 befuhr der Fahrer eines Ford Tourneo Courier die Landstraße von Schmiedehausen in Richtung Escherode. Plötzlich wechselte ein Reh die Straße, in der Folge das Wild mit der Fahrzeugfront des Kleinbusses kollidierte, Sachschaden 1.000 EUR. Das Reh lief vermutlich davon, da es an der Unfallstelle nicht aufgefunden wurde.

Zwischen 10:00 und 17:00 Uhr des 14.03.2019 führten Beamte der Landes-polizeiinspektion Jena eine Geschwindigkeitskontrolle in der Ortslage Rannstedt durch. 43 Ahndungen erfolgten im Verwarngeldbereich. Gegen 7 Fahrzeugführer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Die höchstgemessene Geschwindigkeit betrug 82 km/h bei erlaubten 50 km/h

Am Donnerstagnachmittag befuhr die Fahrerin eines Pkw Honda in Apolda die Lessingstraße in Richtung Bahnhof und bog hier nach links in die Rosestraße ein. Hierbei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Honda drehte sich um 180 Grad und kollidierte mit einem in der Rosestraße geparkten Pkw Suzuki. Personen wurden nicht verletzt. Die entstandenen Unfallschäden belaufen sich auf 3.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena