PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Jena mehr verpassen.

10.03.2019 – 11:17

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressebericht der PI Weimar vom 10.03.2019

Weimar (ots)

Fahnen entwendet In der Nacht zum Samstag gegen 1 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Bürger wie drei männliche Personen in der Rießnerstraße von einer Autowerkstatt drei Fahnenmasten aus der Bodenverankerung hoben, die Fahnenseile durchtrennten und die Fahnen entwendeten. Durch die eingesetzten Beamten konnte ein 18-jähriger Täter im Nahbereich festgestellt werden. Dieser hatte eine der Fahnen um seinen Oberkörper gewickelt. Der Sachschaden der zerschnittenen Seile beträgt 300 Euro. Der Beuteschaden an den Fahnen 600 Euro.

Gartenlaubenbrand Am Freitag um 13:45 Uhr geriet eine Gartenlaube in der Kleingartenanlage "Albert-Schweitzer" in der Georg-Haar-Straße in Vollbrand. Hierbei brannte weiterhin der angrenzende Schuppen vollständig aus. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in dem Bereich. Brandursächlich war ein technischer Defekt. Angaben zur Schadenshöhe können nicht gemacht werden.

Zeugenaufruf - Diebstahl im Supermarkt Ein dreister Dieb entwendete am Samstag 19:12 Uhr in einem Supermarkt in der Weimarischen Straße in Bad Berka eine Spendebox mit ca. 80 Euro Bargeld. Die Box war im Kassenbereich aufgestellt und mit einer Sicherung versehen. Der unbekannte Täter lenkte den Kassierer ab und durchtrennte die Sicherung. Anschließend flüchtete er mit dem Beutegut in Richtung Innenstadt. Der männliche Täter ist 170-180cm groß, 30-40 Jahre, schlank, trug eine weiße Hose und hatte schwarze Haare sowie einen Vollbart.

Dieseldiebstahl In der Zeit von Freitag 17 Uhr bis Samstag 14:30 Uhr ereignete sich in Thangelstedt nahe des Geländes des Dorfvereins ein Diebstahl von 150 Litern Diesel aus einem Lkw. Hierbei brachen unbekannte Täter den Treibstoffbehälter des Lkw auf. Es entstand Beuteschaden in Höhe von 200 Euro und Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

Kellereinbruch Von Mittwoch bis Freitag brachen unbekannte Täter in der Erfurter Straße einen Keller auf. Hierbei wurde das Schloss gewaltsam zerstört und aus dem Innenraum ein Fahrrad im Wert von 700 Euro entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

Drogen weggeworfen Samstagabend gegen 23:30 Uhr kontrollierten Beamte in der Gerhart-Hauptmann-Straße einen Pkw Seat. Der 22-jährige Fahrzeugführer sprang unvermittelt aus dem anhaltenden Pkw und ergriff fußläufig die Flucht. Nach der Verfolgung konnte er in der Richard-Strauss-Straße gestellt werden. Auf seiner Flucht warf er mehrere Tütchen mit Betäubungsmitteln weg, welche sichergestellt werden konnten.

Zeugen gesucht nach Unfallflucht B7 Freitag 12:45 Uhr fuhr ein 18-jähriger Mopedfahrer auf der B7 aus Jena kommend in Richtung Weimar. Hinter ihm fuhr ein Lkw. An der Einmündung nach Süßenborn mussten beide an der roten Ampel warten. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhren beide los. Unmittelbar danach setzte der Lkw-Fahrer zum Überholen an. Dabei geriet er immer weiter nach rechts, wobei es in der Folge zu einer Berührung mit dem Moped kam. Der Mopedfahrer wich aus und fuhr in den Straßengraben. Das Moped wurde hierbei leicht beschädigt (150 Euro). Der Fahrer blieb unverletzt. Der Lkw entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Fahrt mit nicht zugelassenem Fahrzeug Freitagmorgen entstempelten Mitarbeiter des Ordnungsamts ein Pkw Deawoo in der Eduard-Rosenthal-Straße aufgrund fehlenden Versicherungsschutzes. Die Entstempelung wurde mittels Aufkleber am Pkw sichtbar gemacht. Die 34-jährige Fahrzeugnutzerin begab sich zu ihrem Fahrzeug, entfernte den Aufkleber und führte den Pkw im öffentlichen Verkehrsraum bis zur Friedrich-Ebert-Straße. Dort parkte die Dame ab. Die hinzugezogenen Polizeibeamten fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Berauscht unterwegs Freitagnachmittag fiel den Beamten in der Marcel-Paul-Straße ein fahrendes Moped mit blauem Versicherungskennzeichen (Versicherungsjahr 2018) auf. Somit besteht aktuell für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz. Der 59-jährige Fahrzeugführer wurde daraufhin einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,04 Promille.

Freitagabend gegen 22 Uhr ergab der Drogenvortest bei einem 23-jährigen Audifahrer in der Ettersburger Straße ein positives Ergebnis auf Cannabis. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Ebenso positiv verlief ein Drogenvortest Samstagnachmittag bei einer 27-jährigen in Ramsla. Die Citroenfahrerin war in der Vergangenheit bereits wegen des gleichen Delikts auffällig geworden. Zum Feststellungszeitpunkt war sie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Ebenso mit einem blauen, nicht mehr gültigen Versicherungskennzeichen fuhr Freitagabend gegen 23:45 Uhr ein 17-jähriger Mopedfahrer in der Ettersburger Straße. Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde gefertigt.

Geschwindigkeitskontrollen Freitagvormittag führten Beamte der PI Weimar Geschwindigkeitsmessungen in der Taubacher Straße nahe der Schule durch. Hierbei konnten 20 Temposünder in der 30er Zone ertappt werden. Spitzenreiter war ein Fahrzeugführer, welcher mit 53 km/h gemessen wurde.

Seeger Polizeioberkommissarin

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena