Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

12.02.2019 – 13:32

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Wiederholung: Meldungen für Jena

Jena (ots)

Zu Hilfe gerufen wurde die Polizei am Dienstagmorgen von einem Zugbegleiter am Bahnhof in Jena-Göschwitz. Zwei Männer waren zuvor im Zug zwischen Jena und Gera kontrolliert worden. Dabei stellte sich heraus, dass die Beiden keine gültigen Fahrscheine besaßen. Sie wurden darüber informiert, dass dies ein Verwarngeld nach sich zieht. Die beiden Schwarzfahrer konnten bzw. wollten diese Verwarnung nicht bezahlen. Daraufhin wurden sie aus der Bahn gebeten und vom Zugbegleiter darüber informiert, dass die Polizei hinzugezogen werde. Auf diese Ankündigung reagierten die Männer äußerst aggressiv. Sie hielten den Bahnangestellten fest und hinderten ihn daran, wieder in die Bahn einzusteigen und drehten ihm einen Finger um. Dabei wurde der Schaffner leicht verletzt. Ein Zeuge griff ein und half dem Mann. So konnte die Situation bis zum Eintreffen der Polizeibeamten unter Kontrolle gehalten werden.

Zeugen sucht die Jenaer Polizei nach einer Unfallflucht am Montag gegen 11.35 Uhr im Jenaer Westviertel. Soweit der Unfallhergang bisher ermittelt werden konnte, ist der Fahrer eines tschechischen Lkw entgegengesetzt der Einbahnstraße in die Talstraße eingefahren. An der Kreuzung zur Katharinenstraße bog der Lkw nach links in Richtung Lutherstraße ab. Dabei streifte er mit dem Heck des Aufliegers einen ordnungsgemäß am linken Fahrbahnrand abgestellten blauen Pkw Toyota. Der Lkw-Fahrer hielt kurz an, entfernte sich dann aber unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seine Personalien bekannt zu geben. An dem blauen Toyota entstand hoher Sachschaden: die Seitenscheibe war zersplittert, die Beifahrerseite wurde eingedrückt und der Lack stark zerkratzt. Zum Lkw ist bekannt, dass es sich um eine blaue Zugmaschine mit zwei tschechischen Flaggen handelt. An ihr befand sich eine grauer Auflieger mit roter Schrift, die mit einem "R" begann. Die Jenaer Polizei hat die Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen und bittet dringend um Mithilfe. Wer hat den Unfall beobachtet oder welche Firma wird von einem solchen tschechischen Lkw beliefert? Hinweise bitte unter 03641-810.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Pressestelle
Telefon: 03641 811503
E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena