Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

27.12.2018 – 10:15

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressebericht PI Weimar vom 27.12.2018

Weimar (ots)

Unzulässiger Lärm an den Weihnachtstagen

In der Zeit vom 26.12., 21:42 Uhr, bis 27.12, 00:18 Uhr, kam es in der Carl-von-Ossietzky-Straße zu unzulässigen Lärm mit einer Stereoanlage. Eine 58 Jahre alte Dame lies das Radio mit sehr lauter Musik in ihrer Wohnung abspielen. Die Beamten erschienen das erste mal. Die Ruhe wurde wieder hergestellt. Die zweite Ruhestörung, gegen 22:48 Uhr, brachte ihr die Sicherstellung der Stereoanlage ein. Die Gäste wurden der Wohnung verwiesen. Die Wohnungsinhaberin randalierte selbst beim letzten Einsatz der Polizeibeamten um 00:14 Uhr. Sie kam mittels Rettungswagen in die Klinikum Weimar. Eine Ordnungswidrigkeit-Anzeige erwartet sie nun.

Beleidigung von Polizeibeamten

Beim Einsatz der Ruhestörung in der Ossietzky Straße kam es noch zu einer Beleidigung. Die Polizeibeamten wurden von einem 52 Jahre alten Mann mit den Worten "Storch" und "Stricher" beleidigt. Zuvor störte er die polizeilichen Maßnahmen in der Wohnung der Frau. Auch sagte er noch Worte die sich nicht gehören. Der Mann konnte im Gewahrsam sich alles noch mal überlegen.

Trunkenheitsfahrt mit einen Moped

Zu einer Trunkenheitsfahrt kam es am 2. Weihnachtsfeiertag, gegen 03:25 Uhr, in der Carl-August-Allee. Ein 53 Jahre alter Mann fuhr mit einer Frau, auf dem Sozius, über die Kreuzung ohne die Geschwindigkeit zu verringern. Ein Atemalkoholtest ergab 1,33 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Alle drei Sachverhalte gehören unmittelbar zusammen.

Eisner Polizeihauptmeister

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena