Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Medieninformation vom 14.10.2018

Weimar (ots) - Pkw aufgebrochen

Unbekannte Diebe nutzten am Freitagmittag die Nachlässigkeit einer Touristin in Niederzimmern. Die ältere Dame stellte gegen 13:00 Uhr ihren Pkw nahe der Kirche ab und ließ ihre Handtasche offen sichtbar im Fahrzeug liegen. Als sie gegen 13:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück kam, musste die Frau feststellen, dass eine Scheibe des Fahrzeuges eingeschlagen und die Handtasche aus dem Innenraum entwendet wurde. Der Wert des Beutegutes wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Souvenirjäger

Das Ortseingangsschild der Stadt Weimar, in der Taubacher Straße weckte in der Nacht von Freitag auf Samstag die Begehrlichkeit unbekannter Diebe. Der/die Diebe schraubten das, in einer Höhe von ca. 2,60 Meter am Schildermast angebrachte Schild ab und entwendeten dieses. Der Wert beträgt ca. 150 Euro.

Unfall mit Linienbus

Aus Unachtsamkeit verursachte am Freitag gegen 12:00 Uhr der Fahrer eines Reisebusses einen Verkehrsunfall an der Kreuzung Buttelstedter Straße / Rießnerstraße. Der 61-Jährige befuhr die Buttelstedter Straße aus Richtung Friedrich-Ebert-Straße kommend und hatte an der Kreuzung zur Rießnerstraße die Absicht, nach links abzubiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Linienbus. Dem Fahrer des Linienbusses gelang es, mit einer Gefahrenbremsung eine Kollision beider Fahrzeuge zu verhindern. Jedoch stürzten fünf Fahrgäste des Linienbusses durch den Bremsvorgang. Vier von ihnen kamen mit leichten Verletzungen davon. Eine 65-jährige Passagierin musste mit Schnittverletzungen im Gesicht stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Ursache Alkohol

Ein weiterer Unfall mit Personenschaden ereignete sich am Samstag gegen 15:40 Uhr. Ein 80-jähriger Fußgänger hatte die Absicht, auf dem Fußgängerüberweg Am Poseckschen Garten die Fahrbahn zu überqueren.

Beim Passieren der Fahrbahn wurde er von einem Pkw erfasst, der den Poseckschen Garten aus Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße befuhr. Der Fußgänger stürzte und zog sich leichte Kopfverletzungen zu.

Der Fahrer des Verursacherfahrzeuges stoppte kurz und wollte dann weiterfahren. Ein weiterer Pkw-Fahrer, der den Unfall beobachtet hatte, sprang aus seinem Auto und stellte sich vor das Fahrzeug des Unfallverursachers, um diesen am Verlassen der Unfallstelle zu hindern. Trotz dessen fuhr der Fahrer langsam weiter und der beherzte Zeuge musste zur Seite springen.

Anschließend entfernte sich das Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle. Sein Glück war jedoch nur von kurzer Dauer. Der 77-jährige Fahrer des flüchtigen Pkw erhielt wenig später Besuch von Beamten der Weimarer Polizei. Bei ihm wurde ein stattlicher Atemalkoholwert von 2,57 Promille festgestellt. Die Sicherstellung seines Führerscheines erübrigte sich - er ist nicht im Besitz eines Solchen.

Jan Carl Polizeioberkommissar

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena

Das könnte Sie auch interessieren: