Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

02.07.2018 – 13:07

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Neues aus Weimar

Weimar (ots)

Fahrlässige Brandstiftung, Fahren ohne FE, Trunkenheit im Verkehr, Unbefugten Gebrauch eines Fahrzeuges

Am späten Sonntagnachmittag nahm ein 25-Jähriger aus Ramsla unberechtigter weiße ein Kleinkraftrad und fuhr damit am Stausee Heichelheim umher. Am Damm des Stausees stürzte er und zog sich mehrere Schürfwunden zu. Er ließ das Krad vor Ort liegen. Aufgrund des heißen Auspuffs fing das trockene Gras an zu brennen und breitete sich rasch aus. Durch die hinzugerufene Feuerwehr konnte der Flächenbrand von circa 2500 qm gelöscht werden. Ein Kamerad der Feuerwehr fand beim Löschen sein Kleinkraftrad. Durch mehrere Zeugen wurde geäußert, dass der 25-Jährige mit dem Kraftrad gefahren sei. Er wurde bis Eintreffen der Polizei festgehalten. Hier wurde festgestellt, dass er unter Einfluss von Alkohol stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein Test mit dem Alcomaten ergab einen Wert von 2,70 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und mehrere Anzeigen aufgenommen.

Einbruch Garten

Am Sonntag erstattet ein 30Jjähriger aus Weimar eine Anzeige wegen eines Einbruches in seinen Garten. Unbekannte Täter gelangten in der Zeit vom Dienstag bis Samstag auf das Grundstück in der Gutenbergstraße. Sie entwendeten einen Holzkohlegrill der Marke Weber im Wert von circa 350 Euro. Durch den Geschädigten wurde weiterhin bekannt, dass ebenfalls unbekannte Täter vor circa 2 Wochen schon einmal auf dem Grundstück waren und eine Bohrmaschine der Marke Makita entwendet hatten. Die Maschine hatte einen Wert von circa 200 Euro.

Verkehrsunfälle

Am Sonntagvormittag wollte ein 64-Jähriger aus Obergrunstedt mit seinem Wohnmobil in der Weimarer Ernst-Thälmann-Straße auf einen Parkplatz längst der Straße einparken. Hierbei schätzte er den seitlichen Abstand zu einem Pkw Seat falsch ein und streifte diesen. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 1200 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Am letzten Freitag, gegen 06:15 Uhr, fuhr ein 41-Jähriger mit seinem VW Amarok und einem Anhänger auf der Landstraße von der Autobahnabfahrt Vieselbach in Richtung Kreuzung Sohnstedt. Aufgrund eines technischen Mangels verlor der Anhänger plötzlich das linke Rad. Das Rad rollte in den Gegenverkehr und traf hier einen Lkw MAN. Es wurde zurückkatapultiert und krachte im Anschluss gegen einen VW Golf, welcher hinter dem Amarok fuhr. Glücklicherweise wurden hier keine Personen verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 6000 Euro.

sro

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena