Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Jena

27.06.2018 – 15:23

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Fakten zum Speicheltest im Fall Beckmann

Jena (ots)

In Jena startete heute der großangelegte DNA-Test im Fall des Verbrechens an Bernd Beckmann aus dem Jahr 1993. Bernd Beckmann verschwand am 6. Juli 1993 spurlos und konnte trotz intensiver Suchmaßnahmen nicht lebend aufgefunden werden. Am 18. Juli 1993 fanden spielende Kinder den leblosen Körper von Bernd am Saaleufer in der Nähe der Gärtnerei Boock.

Nach erneuter Auswertung der Aktenlage liegt den Ermittlern ein anonymer Brief eines Zeugen vom Juli 1993 vor, der nunmehr intensiv in den Fokus der Ermittlungen getreten ist. Der Zeuge gibt bedeutungsvolle Hinweise zu den Umständen, wie Bernd Beckmann zu Tode kam. Mit neuen kriminaltechnischen Untersuchungsmethoden konnte jetzt DNA unter der Briefmarke und am Klebefalz grefunden werden.

Für die weiteren Ermittlungen ist es dringend notwendig, den Schreiber des Briefes ausfindig zu machen, da er als wichtiger Zeuge im Mordfall Bernd Beckmann angesehen wird.

In diesem Zusammenhang versucht die SOKO Altfälle nun, mit Hilfe des DNA-Tests an etwa 500 Betroffenen den Autor des anonymen Briefs mit den wichtigen Hinweisen bekannt zu machen.

Wir möchten ganz klar deutlich machen, dass es sich hierbei nach gegenwärtigem Kenntnisstand um einen Zeugen, nicht einen Beschuldigten handelt!

Bei der Maßnahmen handelt es sich NICHT um einen "Massengentest" nach der Strafprozessordnung. Der Speicheltest in diesem Fall findet auf freiwilliger Basis statt. Die genommene DNA wird nur für die Untersuchung in diesem Fall genutzt und danach unverzüglich vernichtet.

Die Tests finden heute, am kommenden Samstag, Sonntag und Dienstag statt.

Es wurden 500 Männer aus Jena und Umgebung per Post über den Test informiert. 300 davon aus dem direkten Umfeld um Jena Lobeda-West, 200 im größeren Einzugsbereich. Weiter entfernt wohnende Personen können den Test auf ihren örtlichen Dienststellen abgeben.

Es wurden Männer bis zum Geburtsjahr 1973 eingeladen.

Der Test findet im Stadtteilzentrum Lisa in der Werner-Seelenbinder-Straße in Jena statt. Betroffenen werden zwei Auswahltermine genannt. Man kann sich für Absprachen auch stets unter Tel. 03641 - 811678 an die SOKO Altfälle wenden.

Mit Stand heute Mittag wurden bereits 67 Personen untersucht. Die Maßnahme trifft bei allen Betroffenen auf ein hohes Verständnis.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Pressestelle
Telefon: 03641 811503
E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena