Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Neue Spur im Fall Bernd Beckmann - 5000 Euro Belohnung ausgesetzt

Bernd Beckmann, 9 Jahre alt, getötet 1993
Bernd Beckmann, 9 Jahre alt, getötet 1993

Jena (ots) - Die Soko Altfälle der LPI Jena beschäftigt sich seit Oktober 2016 mit drei ungeklärten Verbrechen an den Kindern Stephanie Drews (10 Jahre), Bernd Beckmann (9 Jahre) und Ramona Kraus (9 Jahre). Nach dem im März 2018 der mutmaßliche Mörder von Stephanie Drews aus Weimar ermittelt und verhaftet werden konnte, wird derzeit alles getan, um die zwei weiteren ungeklärten Verbrechen an den Kindern Bernd Beckmann und Ramona Kraus aufzuklären.

Im Fall Bernd Beckmann richtet sich die Soko Altfälle nunmehr erneut an die Öffentlichkeit und hofft auf deren Mithilfe.

Bernd Beckmann verschwand am 06.07.1993 spurlos und konnte trotz intensiver Suchmaßnahmen nicht mehr lebend aufgefunden werden. Am 18.07.1993 fanden spielende Kinder den leblosen Körper von Bernd am Saaleufer in der Nähe der Gärtnerei Boock.

Nach erneuter Auswertung der Aktenlage liegt den Ermittlern ein anonymer Brief eines Zeugen vom Juli 1993 vor, der nunmehr intensiv in den Fokus der Ermittlungen getreten ist. Der Zeuge gibt bedeutungsvolle Hinweise zu den Umständen, wie Bernd Beckmann zu Tode kam. Detaillierte Angaben zum Inhalt des Briefes werden an dieser Stelle aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht.

Für die weiteren Ermittlungen ist es dringend notwendig, den Schreiber des Briefes ausfindig zu machen, da er als wichtiger Zeuge im Mordfall Bernd Beckmann angesehen wird. Der Zeuge soll sich dringend bei der Soko Altfälle melden. Die Soko geht davon aus, dass der Zeuge wichtige Hinweise zur Aufklärung des Verbrechens geben kann. Die Aussage wird gegebenenfalls auch vertraulich behandelt.

Sollte sich der Zeuge nicht melden, ist in diesem Zusammenhang ab Ende Juni 2018 eine umfangreiche Speichelprobenentnahme (DNA-Entnahme) zunächst im Bereich Lobeda geplant, um den Briefeschreiber über kriminaltechnische Untersuchungen zu ermitteln. Hierzu werden alle Betroffenen Männer vorgeladen. Ziel ist es, den o.g. Briefeschreiber zu ermitteln bzw. die Person, die den Brief frankiert und zugeklebt hat.

Die Fragen der Soko Altfälle lauten wie folgt:

Wenn Sie der Briefeschreiber sind, der im Jahr 1993 einen Brief an die Soko Beckmann gesendet hat, melden Sie sich bitte umgehend bei der Soko Altfälle.

Wer kennt die Person, die im Juli 1993 einen anonymen Brief an die Soko Beckmann geschickt hat? Wer ist diese Person? Wer erkennt die Schrift?

Wer kann weitere Hinweise zum Verbrechen an Bernd Beckmann geben?

Für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens an Bernd Beckmann führen, hat die Staatsanwaltschaft Gera eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt.

Soko Altfälle Tel. 03641 - 81 1678

e-mail: SokoAltfaelle.Jena@polizei.thueringen.de

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Pressestelle
Telefon: 03641 811503
E-Mail: pressestelle.lpi.jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena

Das könnte Sie auch interessieren: