Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Neues aus Weimar

Weimar (ots) - Räuberischer Diebstahl

Am gestrigen Mittwochnachmittag wurde ein 13-jähriger Weimarer beobachtet wie er Brötchen und Salami (Wert circa 2 Euro), in seine Jacke steckte und den REWE-Markt in Weimar-Schöndorf verlassen wollte. Nach dem er den Kassenbereich verlassen hatte, wurde er durch einen Mitarbeiter angesprochen. Der Jugendliche ging mit erhobenen Händen auf diesen zu, schubste ihn und wollte sich so der Kontrolle entziehen. Er wurde bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort festgehalten und an diese übergeben.

Einbrüche

Unbekannte Einbrecher zerschlugen in der Nacht vom Dienstag zu Mittwoch eine Fensterscheibe an einem Frisörsalon in der Brauhausgasse in Weimar und stiegen ein. Im Geschäft entwendeten sie aus einer Kasse 200 Euro Bargeld. Am Fenster entstand ein Schaden von circa 200 Euro.

In der gleichen Nacht wurde ein Schaden von circa 2 000 Euro in der Ludwig-Feuerbach-Straße in Weimar hinterlassen. Unbekannte Täter hebelten erfolglos an der Eingangstür zu den Büros einer Hausverwaltung.

Drogen und Alkohol

Am Mittwochabend, gegen 19:40 Uhr, kontrollierte die Polizei in Weimar einen Verkehrsteilnehmer. Der 40-jährige Fahrzeugführer aus Weimar, mit seinem Pkw BMW, wurde in der Windmühlenstraße gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Sein Drogenvortest verlief positiv auf Cannabis. Nach einer Blutentnahme und Anzeige wurde die Weiterfahrt untersagt.

In der Nacht zu Donnerstag, gegen 02:30 Uhr, wurde ein 39-jähriger Mann aus Weimar, in der Carl-August-Allee einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Test der Atemluft brachte einen Wert von knapp 1 Promille. Auch hier wurde eine Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

Gefährdung im Straßenverkehr/Zeugenaufruf

Am Mittwochnachmittag, zwischen 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr, teilten Anrufer der Polizei mit, dass ein Hyundai-Fahrer zwischen Berlstedt und Weimar-Schöndorf, immer wieder auf die Gegenfahrbahn kommt und massiv andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Mehrere Fahrzeuge mussten bereits stark abbremsen beziehungsweise ausweichen, um eine Kollision mit dem Hyundai zu vermeiden. Durch die eingesetzten Polizeikräfte konnte der Pkw in Weimar-Schöndorf auf dem Parkplatz eines Baumarktes mit dem Fahrer (78) festgestellt werden. Hierzu sucht die Polizei Weimar, unter Tel. 03643/8820, Zeugen die durch den Pkw Hyundai gefährdet wurden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena

Das könnte Sie auch interessieren: