Dachstuhlbrand Offerstraße

FW-Velbert: Dachstuhl brennt

Velbert (ots) - Zu einem Dachstuhlbrand wurden alle ehrenamtlichen Kräfte des Einsatzbereiches Mitte sowie die ...

Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressebericht vom 14.01.2018

Weimar (ots) - Medieninformation der PI Weimar vom 14.01.2018

Einbrüche

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag wurde erneut in Weimar in der Jakobstraße versucht in ein Geschäft einzubrechen. Unbekannte Personen versuchten die Eingangstür aufzuhebeln. Dies misslang jedoch. Es entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro.

In den frühen Morgenstunden des 12.01.2018 wurde in eine Firma in Blankenhain eingebrochen. Die unbekannten Täter verschafften sich durch zerschlagen einer Fensterscheibe Zutritt zum Firmenbüro. Nach ersten Erkenntnissen wurde der im Büro stehende Tresor entwendet. Die Täter verließen das Gelände mit einer Schubkarre, in welcher der Tresor lag. Der Beuteschaden beläuft sich momentan auf circa 2500 Euro. Die Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei.

Aufmerksamer Bürger zahlt mit Schlag ins Gesicht

Am Samstagmittag beobachtete ein 28-jähriger Mann wie ein 50-jähriger Mann einem Obdachlosen Geld aus einer Geldbox auf dem Theaterplatz entwendete. Der 28-jährige sprach den Täter darauf an. Daraufhin schlug der 50-jährige Mann ihn ins Gesicht. Zudem zückte der stark alkoholisierte Täter ein Messer. Die Polizei war schnell vor Ort und konnte die Situation klären. Entsprechende Anzeigen werden gefertigt.

Körperverletzung

In der Nacht von Freitag zu Samstag kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen vorerst 5 Personen in der Coudraystraße in Weimar. Die Situation artete plötzlich aus, als vier weitere männliche Personen hinzukamen. Hierbei schlugen drei unbekannte Täter ohne ersichtlichen Grund auf zwei 29-jährigen Männer ein. Diese erlitten u. a. Platzwunden im Gesicht. Die insgesamt 6 männlichen Täter flüchteten bereits vorm Eintreffen der Polizeibeamten. Im weiteren Verlauf der Nacht kam es erneut zu einer Körperverletzung in der Döllstädtstraße in Weimar. Hierbei erlitten ein 41-jähriger Mann und ein 45-jähriger Mann durch Schlag mit einer Bierflasche Verletzungen am Kopf. Die drei männlichen Täter flüchteten ebenfalls. Zwei der drei Täter konnten jedoch weniger Meter entfernt durch die Polizei aufgegriffen und bekannt gemacht werden. Hierbei handelt es sich um einen 23-jährigen und einen 20-jährigen Mann. Diese beiden Männer konnten nun auch dem ersten Sachverhalt in der Coudraystraße zugeordnet werden.

In den frühen Morgenstunden des 14.01.2018 kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen 4 Personen. Hintergrund war ein Diebstahl in einer Lokalität in der Jakobstraße. Hierbei wurde von einem 21-jährigen Mann das Mobiltelefon von einem 20-jährigen Täter entwendet. Dies artete vor der Lokalität in einer Schlägerei aus, wobei sich zwei weitere männliche Personen einmischten. Alle Beteiligten wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Polizei war sofort vor Ort. Beim Versuch die schlagenden Parteien zu trennen wurde eine Polizeibeamtin durch einen Schlag ins Gesicht leicht verletzt. Alle drei Täter sind polizeibekannt und waren alkoholisiert. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

Trunkenheit im Verkehr

Am Freitagabend kontrollierten Beamte in Weimar einen Pkw Peugeot. Ein freiwilliger Drogenvortest verlief bei dem 20-jährigen Fahrer positiv auf Amphetamin. Der Pkw blieb stehen und eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.

Am Samstagvormittag führten Beamte eine Verkehrskontrolle in Tröbsdorf durch. Hierbei wurde ein Pkw Dacia kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde bei dem 57-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 0,66 Promille. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.

Am Abend des 13.01.2018 kontrollierten Beamten in Weimar einen Pkw Audi. Die 50-jährige Fahrerin gab an, Nachschub für eine Feier zu holen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab, dass die Fahrerin mit 2,16 Promille unterwegs war. Die Fahrt war somit an Ort und Stelle beendet. Ihr Führerschein wurde sichergestellt, der Pkw blieb stehen und eine Anzeige folgte.

Müller Polizeikommissarin

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena

Das könnte Sie auch interessieren: