Landespolizeiinspektion Jena

LPI-J: Pressebericht Polizei Apolda

Apolda (ots) - Verkehrsgeschehen

Der ortsfremde Fahrer einer Sattelzugmaschine befuhr kurz vor 19:00 Uhr des 14.11.2017 in Apolda die Hermstedter Straße, seinem Navi folgend in Richtung Käthe-Kollwitz-Straße bzw. Bahnhofstraße. Als er bemerkte, dass er mit seinem Fahrzeug aufgrund der Poller nicht weiterkam, beabsichtigte dieser in der Käthe-Kollwitz-Straße, Einmündung Bergstraße zu drehen. Im Zuge dieses Rangiermanöver beschädigte er aufgrund von Unacht-samkeit den hinter ihm stehenden Postkasten. Die entstandenen Unfallschäden werden auf ca. 500 EUR beziffert.

Bei einer Verkehrskontrolle kurz nach 23:30 Uhr des 14.11.2017 in der Apoldaer Alexanderstraße verlief der durchgeführte Drogentest positiv auf Amphetamin / Methamphetamin. Gegen den 34-jährigen Fahrer eines Pkw BMW wurde eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz gefertigt, die Blutentnahme im Robert-Koch-Krankenhaus durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

Kriminalitätsgeschehen

Nach Zeugenaussagen begab sich ein 22-Jähriger gegen 16:30 Uhr des 14.11.2017 in einem Einkaufsmarkt im Apoldaer Glockenhofcenter. Hier versteckte er eine Tüte Gummibärchen in seinem mitgeführten Rucksack und verließ den Kassenbereich ohne zu bezahlen. Die Kassiererin konnte den jungen Mann kurz hinter der Kasse stellen. Hier verweigerte er seine Personalien, so dass die Polizei gerufen werden mussten.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Jena

Das könnte Sie auch interessieren: