PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Gotha mehr verpassen.

08.05.2021 – 12:02

Landespolizeiinspektion Gotha

LPI-GTH: Auf gesperrter Straße frontal gegen Kieshaufen gefahren und dabei schwer verletzt

L 3087 Großhettstedt Richtung Stadtilm (Ilm-Kreis) (ots)

Am Samstag, den 08.05.2021 gegen 04:45 Uhr befuhr ein 47- jähriger Daciafahrer die L 3087 aus Richtung Großhettstedt in Richtung Stadtilm. Zur Unfallzeit war diese Straße auf Grund von Bauarbeiten voll gesperrt. Circa 500 m hinter dem Ortsausgang Großhettstedt übersah der Daciafahrer einen Kieshaufen, fuhr frontal in diesen hinein und hob dann vom Boden ab, da der Kieshaufen wie eine Schanze funktionierte. Circa 30 m nach dem Kieshaufen kam der Dacia auf der Gegenfahrspur zum Stillstand. Der 47-jährige Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall schwer verletzt ins Ilm-Kreis-Klinikum Arnstadt verbracht. Am Dacia entstand Sachschaden in Höhe von circa 5000,-EUR. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe mussten durch die Feuerwehr gebunden werden.

(sg)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau
Telefon: 03677/601124
E-Mail: dsl.ilmenau.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha