Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Gotha

13.04.2019 – 18:52

Landespolizeiinspektion Gotha

LPI-GTH: Polizeieinsatz in Gotha

Gotha (ots)

Am heutigen Tag fanden in Gotha mehrere überwiegend zeitgleiche Versammlungslagen statt. Ein Aufzug unter dem Motto "Überfremdung stoppen, unseren Kindern eine Zukunft sichern" startete gegen 14:30 Uhr und wurde gegen 16:45 Uhr beendet. Anmelder und Versammlungsleiter war Herr Marco Zint. Etwa 100 Personen nahmen an dieser Versammlung teil. Aufgrund einer Sitzblockade in der Jüdenstraße wurde die Aufzugstrecke der Versammlung des Herrn Zint kurz vor Erreichen des Hauptmarktes geändert.

Unter dem Motto "Bunte Vielfalt statt braune Einfalt", angemeldet durch das "Bündnis gegen Rechts. Gotha ist bunt e. V." unter Versammlungsleiterin Frau Dr. Johanna Scheringer-Wright (Mitglied des Thüringer Landtags "Die Linke"), wurden sieben Standkundgebungen an unterschiedlichen Orten im Stadtbereich Gotha durchgeführt. Die erste dieser Kundgebungen startete bereits 11:30 Uhr, die letzte wurde gegen 17:30 Uhr beendet. Insgesamt nahmen etwa 400 Personen an den Kundgebungen teil. Dabei kam es zu drei Ordnungswidrigkeiten sowie neun Straftaten wegen Vermummung, einer Sachbeschädigung nach Einsatz von Pyrotechnik, einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und einer Beleidigung.

Der Einsatz wurde mit einer Vielzahl an Polizeikräften aus Thüringen bewältigt. Ein friedlicher Verlauf beider Versammlungen wurde gewährleistet. Mit dem Einsatz waren zeitweise Einschränkungen für Passanten sowie Verkehrsteilnehmer verbunden. Die Polizei bedankt sich bei der Gothaer Bevölkerung für die Geduld und das Verständnis für die polizeilichen Maßnahmen. (jk)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Telefon: 03621/781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Gotha
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha