Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

14.03.2019 – 14:37

Landespolizeiinspektion Gotha

LPI-GTH: Reh doppelt erwischt

Siegelbach - Ilm-Kreis (ots)

Heute Morgen fuhr ein 45-Jähriger mit einem Audi auf der L 3004 von Arnstadt nach Siegelbach. Als etwa 100 Meter vor dem Ortseingang ein Reh die Fahrbahn kreuzte, konnte der Mann weder ausweichen noch rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Tier. Das Reh wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte mit dem entgegenkommenden Subaru eines 39-Jährigen. Beide Fahrer blieben unverletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Das Reh verendete am Unfallort. (jk)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Telefon: 03621/781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Gotha
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha