Landespolizeiinspektion Gotha

LPI-GTH: Nachbarschaftsstreitigkeiten führen zum Tod einer jungen Katze

Wutha-Farnroda - Wartburg-Kreis (ots) - Ein seit Jahren schwelender Nachbarschaftsstreit führte gestern am frühen Abend zum Tode einer jungen Katze. Vom Grundstück des einen Nachbarn (59 Jahre) lief die etwa drei Monate Katze auf das Grundstück des anderen Nachbarn (66 Jahre). Der Katzenbesitzer versuchte durch Rufe die Katze zurück zu locken, was der Nachbar auch hörte. Dieser soll nun seine beide Hunde auf die Katze gehetzt haben, die tot gebissen wurde. Anschließend habe der 66-Jährige die tote Katze mit einer Schaufel über den Zaun auf das Grundstück das 59-Jährigen geworfen. Den Tod der jungen Katze hat auch das siebenjährige Enkelkind des Katzenbesitzers mit ansehen müssen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde gegen den 66-Jährigen eingeleitet. (kk)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Pressestelle
Telefon: 03621 78 1503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha

Das könnte Sie auch interessieren: