Landespolizeiinspektion Gotha

LPI-GTH: Haus nach Schornsteinbrand nicht mehr bewohnbar

Kleinliebringen - Ilmkreis (ots) - Vergangene Nacht, gegen 00.45 Uhr, brannte ein Wohnhaus in Kleinliebringen. Die Bewohner des Hauses, ein 34jähriger Mann, eine 31jährige Frau und ihr dreijähriger Junge konnten sich rechtzeitig und unverletzt in Sicherheit bringen. Die Frau hatte den Brand festgestellt. Geräusche und das Bellen des Hundes hatten sie aus dem Schlaf gerissen. Aus noch nicht geklärter Ursache war der Schornstein in Brand geraten. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise auf strafbare Handlungen liegen gegenwärtig nicht vor. Der Schaden wird vorläufig auf 45 Tausend Euro geschätzt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Gemeinde Ilmtal kümmert sich um die Unterbringung der Familie. (aha)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Pressestelle
Telefon: 03621/781805
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha

Das könnte Sie auch interessieren: