Landespolizeiinspektion Gotha

LPI-GTH: Angriff auf Zugführer - zwei Täter flüchten und werden nach Verfolgung gestellt

Seebergen- Landkreis Gotha (ots) - Gestern Abend, gegen 22.45 Uhr, benutzten zwei 20-Jährige den Zug von Gotha nach Seebergen, ohne den Fahrschein zu bezahlen. Bei der Kontrolle durch den 52-jährigen Zugbegleiter kam es zur Eskalation, der Mann wurde von den Männern angegriffen. Die Bundespolizei bat die Landespolizei um Unterstützung zur Feststellung der Personalien am Bahnhof Seebergen. Beide Männer waren dort jedoch nicht mehr anzutreffen, allerdings lagen konkrete Hinweise zur Identität und Benutzung eines VW Golf aus einem Sachverhalt etwa zwei Stunden zuvor in Gotha vor. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde das Fahrzeug entdeckt, das mit hoher Geschwindigkeit davon fuhr. Die Verfolgung wurde aufgenommen, in deren Ergebnis sich der Golf auf einem Feld fest fuhr. Der Fahrer hatte 2,67 Promille intus, ein Drogenvortest verlief positiv. Er ist nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Den Fahrzeugschlüssel hatte der Fahrer zuvor weggeworfen, der nach kurzer Suche auf dem Feld gefunden und sichergestellt wurde. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Gegen 20.45 Uhr hielten sich die beiden 20-Jährigen in einer Wohnung in der Gothaer Südstraße auf. Dort kam es zu einer Körperverletzung gegen einen noch unbekannten Mann, der die Polizei verständigte. Bei der Klärung dieses Sachverhaltes wurden die Personalien der beiden Männer aufgenommen. (kk)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Pressestelle
Telefon: 03621 78 1503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha

Das könnte Sie auch interessieren: