Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 22.01.2019

Limburg (ots) - 1. Betrüger treiben im Kreisgebiet ihr Unwesen, Kreis Limburg-Weilburg, (si)In den letzten ...

04.09.2017 – 10:33

Landespolizeiinspektion Gotha

LPI-GTH: Zwei Polizisten bei Widerstandshandlung leicht verletzt

Mihla - Wartburg-Kreis (ots)

Bei der Realisierung eines Haftbefehles in Mihla sind gestern Vormittag zwei Polizeibeamte leicht verletzt worden. Die Adresse eines als Reichsbürger bekannten 53-Jährigen wurde aufgesucht. Er sollte 500 Euro Geldstrafe zahlen, ersatzweise drohten 20 Tage Haft. Der Mann weigerte sich, das Haus zu verlassen. Als die Beamten versuchten, in die Wohnung zu gelangen, sprang der Mann aus einem Fenster in der 1. Etage in den Garten und flüchtete in die Garage. Dort setzte er sich in einen Pkw und verschloss diesen von innen. Es wurde angedroht, die Scheiben einzuschlagen, um den 53-Jährigen zum Aussteigen zu bewegen. Wie schon im Wohnhaus war dem Mann mit geduldiger Kommunikation nicht beizukommen. Nun startete er den Motor des Fahrzeuges und fuhr an. Polizisten schlugen mehrere Scheiben des Fahrzeugs ein, der Mann gab Vollgas. Der Pkw prallte gegen das halb geöffnete Garagentor. Die Beamten setzten Pfefferspray ein, der Mann wurde aus dem Fahrzeug geholt und auf dem Boden liegend gefesselt. Trotzdem versuchte der Mann weiter, sich zu befreien und die Beamten anzugreifen. Eine später angebotene ärztliche Versorgung wegen des Pfeffersprayeinsatzes lehnte der Mann ab. Der 53-Jährige wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (kk)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Pressestelle
Telefon: 03621 78 1503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Gotha
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha