Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Gotha

21.08.2017 – 09:00

Landespolizeiinspektion Gotha

LPI-GTH: Mehrere Wildunfälle in der Nacht - 3000 Euro Sachschaden und drei Rehe verendet

Landkreis Gotha (ots)

Heute Nacht kam es im Landkreis Gotha zu mehreren Wildunfällen. Zwischen Winterstein und Bad Liebenstein kollidierte ein 32-jähriger Peugeot-Fahrer mit einem Reh, das auf Grund seiner Verletzungen vor Ort verendete. Der 49-jährige Fahrer eines Audi erwischte auf der B88 zwischen Ohrdruf und Gräfenhain ebenfalls ein Reh. Das Tier lief verletzt auf das angrenzende Feld und verendete dort. Auch zwischen Friedrichroda und Bad Tabarz überlebte ein junger Rehbock den Zusammenstoß mit einem BMW (m/56) nicht. Bei allen Wildunfällen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 3000 Euro. (ah)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Pressestelle
Telefon: 03621 78 1805
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha