Landespolizeiinspektion Gotha

LPI-GTH: Lügen zwecklos - 21-Jähriger muss in Haft

Tonna - Landkreis Gotha (ots) - Ein 21-Jähriger aus Ilmenau wollte am Samstagmorgen eine Bekannte von der Haftanstalt abholen, die dort ihren Arrest abgesessen hatte. Dumm nur, dass er an der Bushaltestelle von Polizeibeamten kontrolliert wurde. Er nannte einen Namen, der nicht seiner war. Das stellten die Polizisten sehr schnell fest. Der junge Mann verstrickte sich in seinen widersprüchlichen Angaben, bis ihm die Beamten die Durchsuchung seiner Bekleidung nach einem Personaldokument ankündigten. Erst jetzt händigte er seinen Personalausweis aus. Es stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Wegen eine Jugendstrafe muss er für 12 Monate in Haft, die er nun einer Jugendstrafanstalt absitzt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Pressestelle
Telefon: 03621 78 1503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gotha

Das könnte Sie auch interessieren: