Landespolizeiinspektion Gera

LPI-G: Reizgas in Hochhaus versprüht

Gera (ots) - Am Freitag gegen 14:40 Uhr informierten Bewohner des Mehrfamilienhauses der Kastanienstraße 3 in Gera die Polizei über den Umstand, dass eine unbekannte, stark reizende Substanz im Hauflur wahrnehmbar sei. Die Polizei und die Feuerwehr Gera kamen zum Einsatz. Nach ersten Ermittlungen versprühten unbekannte Täter vermutlich einen Reizstoff im Fahrstuhl des Wohnhauses, welcher sich von hier aus in das gesamte Objekt ausbreitete. Drei Personen erlitten durch die Tat Atemwegsreizungen. Die Feuerwehr Gera belüftete das gesamte Wohnhaus, sodass eine Gefährdung weiterer Personen ausgeschlossen werden konnte. Ein Ermittlunsgverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zur Sache machen können. Diese werden gebeten, sich unter Tel.: 0365/ 8290 zu melden!

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gera

Das könnte Sie auch interessieren: