Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

25.04.2018 – 15:32

Landespolizeiinspektion Gera

LPI-G: Raubstraftat in Gera am 23.04.2018 - Ergänzungsmeldung

LPI-G: Raubstraftat in Gera am 23.04.2018 - Ergänzungsmeldung
  • Bild-Infos
  • Download

Gera (ots)

Wie bereits am Dienstag (24.04.2018) gemeldet, kam es im Bereich der Heinrichstraße zu 2 Raubstraftaten (Meldung unten angefügt). Im Rahmen der Kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnte vom Täter ein Phantombild erstellt werden. Außerdem wird ein Bild des, vom Täter, zum Tatzeitpunkt getragenen, Basecap veröffentlicht. Wer kennt die abgebildete Person? Wer kennt eine Person, welche bis zum Montag (23.04.2018) im Besitz eines solchen Basecap gewesen ist? Hinweise, welche zur Identifizierung des Täters beitragen, richten Sie bitte an die Kriminalpolizei Gera, Tel.: 0365-8234 1465!

"LPI-G: Raubstraftaten im Bereich der Heinrichstraße

Gera Am 23.04.2018 gegen 11:20 Uhr kam es im Bereich der Gera-Arcaden, Breitscheidstraße zu einem Raub. Ein bisher unbekannter, männlicher Verdächtiger versuchte, einer 61-jähriger Passantin ihre Handtasche zu entreißen. Als ihm dieses nicht auf Anhieb gelang, trat er die Frau mehrmals in den Bauch. Diese stürzte hierauf zu Boden. Am Boden liegend trat der Täter mehrmals gegen den Kopf der Geschädigten und flüchtete im Anschluss in Richtung Flanzstraße. Durch engagierte Bürger der Stadt Gera wurde der Täter verfolgt, konnte jedoch nicht zum Anhalten bewegt werden. Im Bereich der Flanzstraße flüchtete der als ca. 20 - 30 Jahre alt, südosteuropäisches Aussehen, schwarze Oberbekleidung, helle Jeanshose, schwarzes Basecap beschriebene Täter über mehrere umfriedete Grundstücke. Aufgrund der mutigen Nacheile der Zeugen, warf der Täter die entwendete Handtasche weg, sodass diese der Geschädigten durch die Polizei im Klinikum Gera übergeben werden konnte. Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesichts- und Bauchbereich und wurde zur Behandlung in das Klinikum Gera eingewiesen. Ob die Tat mit einem zweiten Raub im Bereich der Heinrichstraße 31 in Verbindung steht wird durch die Kriminalpolizei Gera geprüft. Hier entriss ein ähnlich beschriebener Täter gegen 11:30 Uhr einer 81-jährigen Geschädigten die goldene Halskette. Zeugen zu beiden Raubstraftaten werden gebeten, sich telefonisch bei der Kriminalpolizei unter 0365/ 82341465 zu melden!"

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Gera
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung