Landespolizeiinspektion Gera

LPI-G: Betrüger in die Falle gegangen

Bad Köstritz (ots) - Dank eines umsichtigen Mitarbeiters einer Bank konnte am Freitag, 13.04.2018, eine 83-Jährige Frau davor bewahrt werden, zum zweiten Mal auf einen betrügerischen Anruf eines unbekannten Täters hereinzufallen. Dieser machte der Frau glaubhaft Polizist zu sein und erzählte ihr, dass Betrüger ihr Konto plündern wollen. Er selbst würde nunmehr das Geld der 83-Jährigen in Verwahrung nehmen und darauf aufpassen. Als die ältere Dame ihr Geld von der Bank holen wollte, schritt ein Mitarbeiter ein und klärte die Frau auf. Dabei wurde bekannt, dass die Frau bereits eine Woche vorher einer gleichgelagerten Betrugsmasche ins Netz ging und eine größere Summe Bargeld an Unbekannte bezahlte. Die entsprechenden Ermittlungen wurden aufgenommen. An dieser Stelle möchte die Polizei erneut vor derartigen bzw. gleichgelagerten Betrugsmaschen warnen. Geben Sie keine persönlichen Daten an ihnen unbekannte Personen heraus. Die Polizei nimmt kein Bargeld in Verwahrung um darauf aufzupassen. Es handelt sich um polizeibekannte Betrugsmaschen. Sollten Sie Opfer eines derartigen Betruges geworden sein, informieren Sie Ihre Polizei. (KR)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Gera

Das könnte Sie auch interessieren: