PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Erfurt mehr verpassen.

22.07.2020 – 14:43

Landespolizeiinspektion Erfurt

LPI-EF: Betrüger erbeuten über 50.000 Euro

Erfurt/Landkreis Sömmerda (ots)

Gestern wurde ein Rentnerpärchen im Alter von 87 und 91 Jahren in Erfurt um über 50.000 Euro Bargeld gebracht. Am Nachmittag erhielten sie einen Anruf. Ein Mann gab an, dass ihre Tochter einen tödlichen Unfall verursacht habe und nun Geld benötige. Im Hintergrund war eine weinende Frau zu hören. Die besorgten Eltern organisierten die geforderte Summe und übergaben sie kurze Zeit später vor dem Haus einem Mann und einer Frau. Erst ein Anruf bei dem Schwiegersohn deckte den Betrug auf.

Schlimmeres verhinderte dagegen gestern Nachmittag eine Taxifahrerin im Landkreis Sömmerda. Sie beförderte eine 92-jährige Frau aus Andisleben zu einer Bank. Auf der Fahrt berichtete die Rentnerin, dass sie die abgehobenen 10.000 Euro für ihren Enkel benötige, der in einen Unfall verwickelt war. Die Taxifahrerin wurde hellhörig und informierte die Polizei, bevor es zu einer Geldübergabe kam.

Die Polizei warnt eindringlich vor Telefontrickbetrügern. Die Polizei fordert am Telefon kein Bargeld. Halten sie im Zweifel Rücksprache mit ihrer Verwandtschaft oder informieren Sie die Polizei. Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertgegenstände an fremde Personen. Verwandte, Taxifahrer und Bankangestellte sollten besonders aufmerksam sein, wenn ältere Menschen hohe Bargeldbeträge von Konto abheben wollen. Klären Sie Ihre Angehörigen über diese Betrugsmasche auf. (JN)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Erfurt
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Erfurt