Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiinspektion Erfurt

14.04.2019 – 19:16

Landespolizeiinspektion Erfurt

LPI-EF: Beutezug frühzeitig vereitelt

Erfurt- Süd (ots)

In den frühen Morgenstunden des 14.04.2019, gegen 02:15 Uhr, konnten 
Beamte der Bereitschaftspolizei in der Erfurter Löberstraße einen 
jungen Mann beobachten, welcher sich augenscheinlich an einem 
angeschlossenen Fahrrad zu schaffen machte. Bei Erblicken des 
Einsatzfahrzeuges entfernte sich der 30jährige Erfurter zügig von 
seinem Objekt der Begierde, konnte jedoch durch die Kollegen gestellt
werden.
Die Kontrolle der Person erbrachte, dass dieser bereits einschlägig 
in Erscheinung getreten ist. Zudem stand er unter dem Einfluss von 
Methamphetamin und führte noch weiteres umfangreiches 
Einbruchswerkzeug mit sich.
Eine Prüfung des Fahrrades ergab, dass durch den Mann versucht wurde,
das Fahrradschloss aufzuhebeln.
Da der Herr auch nicht im Besitz eines festen Wohnsitzes ist, wurde 
durch den Bereitschaftsstaatsanwalt die vorläufige Festnahme und die 
Durchführung eines sogenannten Beschleunigten Verfahrens verfügt.

Bereits zur Mittagszeit wurde der Dieb dem Haftrichter vorgeführt. 
Scheinbar war ihm der Ernst der Lage nicht bewusst, denn er 
beleidigte sowohl die verfahrensführende Richterin, als auch 
Staatsanwalt und die Polizeibeamten, u.a. durch Zeigen des 
Mittelfingers und verhielt sich zudem sehr aggressiv.
Letztlich wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen und ein 
Hauptverhandlungstermin in der KW16 terminiert.
Der Erfurter wurde in der Folge in eine Justizvollzugsanstalt 
überstellt, wobei er sich ebenfalls renitent verhielt und 
entsprechend fixiert werden musste. (MF) 

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Erfurt