Landespolizeiinspektion Erfurt

LPI-EF: Stuntversuch eines Motorradfahrers endet im Krankenhaus

Sömmerda (ots) - Der Stuntversuch eines 22-jährigen Motorradfahrers ging gestern Abend auf der Bundesstraße 176 gehörig schief. Zwischen Frohndorf und Sömmerda verringerte er an einer Kreuzung die Geschwindigkeit, um einen Start auf dem Hinterrad durchzuführen. Dabei verlor er die Kontrolle über die Yamaha und stürzte mach mehrmaligem Überschlagen. Das Motorrad kam erst nach 60 Metern auf der Fahrbahn zum Liegen. Leicht verletzt musste der 22-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden. Zur Abbindung von auslaufenden Betriebsstoffen kam die Feuerwehr zum Einsatz. Die Bundestraße musste zeitweilig voll gesperrt werden. Am Motorrad entstand nur geringer Sachschaden. (JN)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren: