Landespolizeiinspektion Erfurt

LPI-EF: Marder gefangen

Erfurt (ots) - Ein 72 jähriger Hausbesitzer aus Stotternheim nahm sich seines Marderproblems an und stellte auf seinem Grundstück eine Falle auf. In der Sonntagnacht verirrte sich schließlich ein Marder in die Falle und machte sich lautstark bemerkbar. Am Morgen fühlte sich ein Nachbar von dem gefangenen Tier derart gestört, dass er die Polizei verständigte. Vor Ort zeigte der Mann den Beamten die Falle. Nachdem man sich informierte, wurde bekannt, dass ein solches Einfangen von Mardern aktuell wegen einer Schonzeit nicht gestattet ist und ohnehin nur von Jägern und Berechtigten durchgeführt werden darf. Eine Zuwiderhandlung stellt eine Ordnungswidrigkeit, unter Umständen sogar eine Straftat nach dem Thüringer Jagdgesetz dar. Die Falle samt Marder wurde durch die Beamten sichergestellt. Auf einem entlegenen Feld wurde der Marder schließlich in die Freiheit entlassen.(TL)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Nord
Telefon: 0361 7840 0
E-Mail: dgl.lpi.erfurt.id-nord@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren: