Landespolizeiinspektion Erfurt

LPI-EF: Streit an Ampelkreuzung eskaliert

Erfurt (ots) - Am Dienstagabend eskalierte es auf dem Erfurter Juri-Gagarin-Ring zwischen zwei Verkehrsteilnehmern. Aus noch ungeklärter Ursache gerieten die beiden Männer im Alter von 26 und 30 Jahren in Streit während sie mit ihren Autos nebeneinander an einer Ampelkreuzung standen. Sie beschimpften sich durch die geöffneten Fenster der Wagen. Der 26-Jährige stellte sich mit seinem Hyundai quer vor den Renault und erreichte so, dass der Wagen in die Meyfartstraße fahren musste. Nun verlagerte sich der Streit auf die offene Straße. Der 26-jährige Hyundai-Fahrer holte einen Totschläger aus seinem Auto und schlug mit diesem auf den Kopf des 30-Jährigen. Dieser wehrte sich mit einem Faustschlag und warf ein abgestelltes Fahrrad nach dem Angreifer. Beide Männer wurden dabei verletzt. Der 30-jährige hatte so schwere Verletzungen am Kopf, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Durch die Polizei wurde der 26-jährige Schläger vorläufig festgenommen. Er wurde gestern dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. (JN)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren: