Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiinspektion Erfurt mehr verpassen.

31.03.2018 – 06:25

Landespolizeiinspektion Erfurt

LPI-EF: Pkw auf Felge fahrend im Erfurter Stadtgebiet unterwegs

LPI-EF: Pkw auf Felge fahrend im Erfurter Stadtgebiet unterwegs
  • Bild-Infos
  • Download

Erfurt (ots)

Beamte des Inspektionsdienstes Süd der Erfurter Polizei führten am Freitagnachmittag Geschwindigkeitskontrollen im Bereich der Weimarischen Straße durch. Hierbei wurden insgesamt 13 Fahrzeugführer mit zum Teil deutlich überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Den traurigen Höhepunkt bildete ein 26-Jähriger BMW-Fahrer, der mit 102 km/h gemessen wurde. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, 2 Punkte, sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Weiterhin wurden an mehreren Krafträdern Mängel beanstandet. Als die Beamten bereits ihre Zelte abbrechen wollten, ereilte sie gegen 16:30 Uhr ein Funkspruch der Leitstelle, dass ein Pkw nur auf der Felge auf der B7 im Bereich Linderbach unterwegs sein soll. Zudem sei der Pkw, bei dem es sich um einen VW Passat älteren Baujahrs handelte, in Schlangenlinien unterwegs, es wurden bereits rote Ampeln missachtet. Der Hinweis kam durch einen Polizeibeamten der Polizei Erfurt, der den Passat in seiner Freizeit festgestellt hatte. Aufgrund der akuten Verkehrsgefährdung, die vom VW Passat ausging, entschloss sich der Beamte, den Pkw zu stoppen und an der Weiterfahrt zu hindern. Hierbei wurde er durch die heran eilenden Kollegen des Inspektionsdienstes Süd unterstützt, welche den Sachverhalt schließlich übernahmen. Bei dem 60-jährigen Fahrer wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen, einen Test verweigerte er jedoch zunächst. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges wurden zudem mehrere geleerte Bierflaschen aufgefunden. Erst später erklärte er sich einverstanden und des Testgerät zeigte einen Wert von 0,56 Promille. Weiterhin wirkte der 56-Jährige sehr abwesend, desorientiert und anfangs schläfrig. Daher war die zusätzliche Einnahme von Medikamenten zu vermuten, die die Fahrtüchtigkeit erheblich beeinträchtigen. Folglich wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Als ihm jedoch offenbart wurde, dass außerdem sein Führerschein eingezogen werden würde, schlug seine Stimmung in Aggressivität um und er wehrte sich aktiv gegen diese Maßnahme. Die Gegenwehr musste mit einfacher körperlicher Gewalt und dem Anlegen einer Stahlhandfessel unterbunden werden. Ergänzend zur Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erwartet ihn nun auch noch eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Das Fahrzeug wurde zunächst abgestellt und der Schlüssel ebenfalls eingezogen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Süd
Telefon: 0361 7443 0
E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Erfurt
Weitere Meldungen: Landespolizeiinspektion Erfurt