Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeidirektion
Keine Meldung von Landespolizeidirektion mehr verpassen.

27.01.2020 – 10:20

Landespolizeidirektion

LPD-EF: Überfälle in Bayern - Fluchtrichtung Thüringen nicht ausgeschlossen

Thüringen (ots)

Unsere Kollegen des PP Oberfranken baten die Pressestelle der LPD die Pressemeldungen zu Überfällen in Bayern in Thüringen weiterzuleiten und damit die Fahndung nach dem bzw. den flüchtigen Tätern zu unterstützen.

Nachstehend die Meldungen des PP Oberfranken:

05. Januar 2020 Überfall auf Tankstelle - Fahndung nach Motorradfahrer

STOCKHEIM, LKR. KRONACH. Bargeld erbeutete ein Unbekannter am Sonntagnachmittag bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Stockheim. Gegen 15.30 Uhr betrat der Mann mit einem Motorradhelm auf dem Kopf und in dunkler Motorradbekleidung die Tankstelle in der Egerlandstraße. Dort bedrohte er die Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Nachdem die Kassiererin ihm einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag aushändigte, flüchtete der Mann auf einem dunklen Motorrad. Mehrere Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber fahndeten bislang erfolglos nach dem Mann.

   Der Täter wird wie folgt beschreiben:
   -          männlich, zirka 180 Zentimeter
   -          schlanke Figur
   -          trug einen Motorradhelm, Handschuhe und dunkle 
              Motorradbekleidung aus Leder 

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise:

   - Wer kennt die Person aufgrund der beschriebenen Bekleidung?
   - Wer hat den beschriebenen Motorradfahrer am Sonntagnachmittag 
     vor oder nach der Tat gesehen? 

Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 09561/6450 zu melden.

10. Januar 2020 Fahndung nach Tankstellenräuber - Kriminalpolizei veröffentlicht Bilder

STOCKHEIM, LKR. KRONACH. Bargeld in Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages erbeutete ein bewaffneter Tankstellenräuber am 5. Januar in Stockheim. Die Kriminalpolizei Coburg veröffentlicht nun Bilder der Videoüberwachung und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Ermittler fuhr der Täter mit einem mattschwarzen Motorrad am Sonntagnachmittag, gegen 15 Uhr, auf der Bundesstraße B85 Richtung Stockheim. Dort ging er in eine Tankstelle und forderte unter Drohung mit einer Schusswaffe Bargeld von der Angestellten. Mit seiner Beute flüchtete der Räuber unmittelbar nach der Tat auf dem Motorrad mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und waghalsigen Überholmanövern auf der B85 Richtung Steinbach am Wald. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen verlor sich die Spur des Täters gegen 15.45 Uhr in diesem Bereich.

Nach Auswertung der Kameraaufzeichnungen fahndet die Kriminalpolizei Coburg nun mit Fotos nach dem räuberischen Motorradfahrer und bittet um Mitteilungen, insbesondere zu folgenden Fragen:

   -          Wer kann Angaben zu dem schwarz gekleideten 
              Motorradfahrer, dem mattschwarzen Motorrad und 
              gegebenenfalls dem Fahrzeugkennzeichen machen? 
   -          Gibt es Hinweise zur Fahrstrecke des Täters auf der 
              B85, von Stockheim Richtung Norden, am Sonntag, 5. 
              Januar 2020, zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr, 
              möglicherweise über die Landesgrenze nach Thüringen? 

Zeugen, die Angaben zur Aufklärung des Raubüberfalls machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Coburg, Tel.-Nr. 09561/645-0, zu melden.

Hinweis: Ein druckfähiges Foto zur aktuellen Pressemeldung steht unter folgendem Link zum Download bereit und ist unter Quellenangabe zur Veröffentlichung freigegeben:

https://www.polizei.bayern.de/oberfranken/news/presse/aktuell/index.html/308185

Eine Veröffentlichung des Fotos ist nur zum Zwecke der aktuellen Fahndung rechtlich zulässig. Mit Widerruf der Fahndung sind die Bilder unverzüglich zu löschen.

25. Januar 2020 Erfolgloser Überfall auf Metzgerei

STEINWIESEN, LKR. KRONACH. Ohne Beute ergriff ein derzeit noch unbekannter Räuber am Freitagnachmittag aus einer Metzgerei die Flucht. Eine Fahndung mit mehreren Polizeibeamten verlief ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und bittet um Mithilfe.

Gegen 16.40 Uhr trat der Mann mit schwarzer Motorradkleidung und Helm der Verkäuferin in der Metzgereifiliale im Gemeindeteil Nurn gegenüber. Er zog eine Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die Angestellte in den Nebenraum eilte und nach ihrem Sohn rief, ergriff der Täter ohne Beute die Flucht. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte er mit einem schwarzen Motorrad in Richtung Tschirn davongefahren sein. Zahlreiche Streifenbesatzungen fahndeten kurz darauf nach dem Unbekannten, der jedoch entkommen konnte.

Der Täter wird als zirka 190 Zentimeter groß und schlank beschrieben. Er trug schwarze Motorradkleidung und einen schwarzen Helm mit dunklem Visier.

Die Kripobeamten fragen:

   - Wer hat am Freitag einen Motorradfahrer mit dieser Beschreibung 
     in Steinwiesen oder Umgebung gesehen?
   - Wer kann Hinweise auf seine Person geben?
   - Wer hat sonst Wahrnehmungen gemacht, die mit der Tat in 
     Verbindung stehen könnten? 

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberfranken
Pressestelle
Ludwig-Thoma-Straße 4
95447 Bayreuth
www.polizei-oberfranken.de
Tel.: 0921-506-1035
Fax: 0921-506-1019
E-Mail: pressestelle-oberfranken@polizei.bayern.de


Thüringer Polizei
Landespolizeidirektion
Pressestelle
Telefon: 0361 662 3025
E-Mail: pressestelle.lpd@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeidirektion, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Thüringen
Weitere Meldungen aus Thüringen