Landespolizeidirektion

LPD-EF: Brand von zwei Wohnhäusern in Themar mit erheblichen Sachschaden

Themar (ots) - Am 13.06.2018 kam es gegen 20:35 Uhr aus zunächst ungeklärter Ursache an der Gebäuderückfront eines Wohnhauses in Themar, Ernst-Thälmann-Straße 17, zu einem Brandausbruch, welcher das ganze Gebäude erfasste und über den Dachstuhl auf das unmittelbar benachbarte leerstehende Wohnhaus (Hausnummer 19) überschlug. An beiden Wohnhäusern entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von ca. 250.000,- Euro.

Die acht Bewohner des Wohnhauses Nr. 17 konnten selbständig das 
Gebäude verlassen. Die Bewohner eines weiteren angrenzendes Gebäude 
(Hausnummer 15) wurden sicherheitshalber durch die Feuerwehr 
evakuiert, da ein Übergreifen des Brandes auf dieses Haus drohte. 
Nach derzeitigem Stand sind keine Personen zu Schaden gekommen.
 
Der Brand wurde durch die starke Qalmentwicklung noch bei Tageslicht 
durch benachbarte Anwohner bemerkt, welche in kurzer Zeit die 
Feuerwehr alarmierten. Die Feuerwehr reagierte sofort mit verstärkten
Einsatzkräften, so dass über 100 Kameraden den Brand schnell 
bekämpfen und das Schadensausmaß rasch eindämmen konnten. Auch die 
Polizeikräfte der Polizeiinspektion Hildburghausen kamen schnell vor 
Ort zum Einsatz, um die nötigen Sicherungs- und Rettungsmaßnahmen zu 
unterstützen.

Die Kriminalpolizei Suhl hat die Ermittlungen zur Brandursache noch 
in den Nachtstunden aufgenommen und diese sind noch im Gange. Ein 
Brandsachverständiger wurde unterdessen hinzugezogen.
 
Als Besonderheit zum Ereignisort ist zu erwähnen, dass das 
Brandausbruchsgebäude, die Hausnr. 17, durch sogenannte Stolpersteine
auf dem Gehweg für ehemals jüdischen Besitz markiert ist. Laut 
Angaben der  Eigentümerin war das Gebäude bis 1938 im Besitz einer 
jüdischen Familie, welche in der Zeit des Nationalsozialismus 
deportiert wurden.
 
Im hiesigen Brandfall gibt es gegenwärtig keine gesicherten 
Erkenntnisse zu einer vorsätzliche Brandstiftung oder gar zu einer 
politisch motivierte Tat. 

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeidirektion
Pressestelle
Telefon: 0361 662 3020
E-Mail: pressestelle.lpd@polizei-thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeidirektion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeidirektion

Das könnte Sie auch interessieren: