Landespolizeidirektion

LPD-EF: Unwetterlage Thüringen

Erfurt (ots) - Aufgrund des Sturmtiefs "Friedericke" wurden im gesamten Freistaat Thüringen zahlreiche Polizei- und Feuerwehreinsätze ausgelöst. Beim Polizeinotruf gingen von 13.00 - 04.00 Uhr insgesamt 1.422 Notrufe ein. Daraus wurden 947 Einsätze generiert. Neben einem tödlich verletzten Kameraden der Feuerwehr kam es zur Evakuierung einer Grundschule in Artern aufgrund herabstürzender Dachziegel sowie eines im Schnee stecken gebliebenen Schulbusses in Böhlen (Ilm-Kreis). Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Des Weiteren kam es in der Landeshauptstadt Erfurt zu einem vermehrten Aufkommen von Sturmschäden in Form von umgestürzten Bäumen und abgedeckten Dächern. In diesem Zusammenhang wurde das Dach des Asia Trade Centers so stark beschädigt, dass eine Einsturzgefahr für das Gebäude besteht. Zudem lösten sich mehrere Scheiben aus dem Smart Tower, sodass dieser weiträumig abgesperrt werden musste. In Gera wurde das Dach der Feuer- und Rettungswache komplett abgedeckt. Der Betrieb konnte trotz fehlendem Regenschutz aufrecht erhalten werden.

Folgende Straßen bleiben im Laufe des Tages gesperrt:

   - B 84 Eisenach - Vacha, zw. K15 und Förtha in beide Richtungen
   - B 85 Berga - Weimar, zw. Kelbra und Bad Frankenhausen in beide 
     Ri.
   - L 1027 Kreis Gotha, zw. Winterstein und Ruhla in beide Ri.
   - L 1028 Kreis Gotha - Schmalkalden Meiningen, zw. 
     Tambach-Dietharz und Nesselhof in beide Richtungen, keine 
     Wendemöglichkeit LKW
   - L 1039 Kreis Nordhausen, zw. Gudersleben und Ellrich in beide 
     Ri.
   - L 1077 SOK - SHK, zw. K214 und Wolfersdorf in beide Richtungen
   - L 1087 SOK - Greiz, zw. Triptis und Gütterlitz
   - L 2118 Wartburgkreis, zw. Ruhla und Etterwinden in beide 
     Richtungen
   - L 2895 Wartburgkreis, zw. Bad Salzungen und 
     Gräfendorf-Nitzendorf in beide Richtungen
   - Saale-Orla-Kreis, Hohe Straße, zw. Abzweig Wernburg und Ranis
   - Kreis Sömmerda, Straße zw. Eßleben und Teutleben in beide Ri. 

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeidirektion
Landeseinsatzzentrale
Telefon: 0361 662 1020
E-Mail: landeseinsatzzentrale.lpd@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeidirektion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeidirektion

Das könnte Sie auch interessieren: