Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

01.02.2019 – 14:08

Polizei Bielefeld

POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Detmold, der Polizei Bielefeld und der Polizei Lippe zu dem schweren Missbrauch von Kindern in Lügde, Kreis Lippe

Bielefeld (ots)

AR/ Lügde-Bielefeld-Detmold Umfang und Bedeutung des Verfahrens im Zusammenhang mit den Ermittlungen der Polizei Lippe zu den zahlreichen Fällen von schwerem sexuellen Missbrauch von Kindern in Lügde haben am Donnerstag, den 31.01.2019, dazu geführt, dass das Verfahren ab jetzt vom Polizeipräsidium Bielefeld geführt wird. Dieses geschieht in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Detmold. Seit der Pressekonferenz am Mittwoch, 30.01.2019, hat es Informationen auf mögliche weitere Opfer gegeben. Zurzeit sind 29 Opfer sexueller Gewalt bekannt. Heute wird die Ermittlungskommission "Eichwald" eingerichtet, die aus bisherigen Ermittlern der EK "Camping" und Ermittlern der Kriminalpolizei Bielefeld besteht. Insbesondere die große Menge sichergestellter digitaler Daten macht es erforderlich weitere Fachleute anderer Polizeibehörden aus NRW in die Bearbeitung einzubinden. Die im Raum stehenden Vorwürfe gegen Behörden werden im Rahmen der Ermittlungskommission, auch aus Neutralitätsgründen, gesondert bearbeitet.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld