Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

28.12.2018 – 13:40

Polizei Bielefeld

POL-BI: Räuber erhalten Unterstützung

Bielefeld (ots)

MK - Bielefeld / Mitte - Zwei Räuber bekamen Hilfe von etwa drei weiteren Männern, als sie am Donnerstag, 27.12.2018, zwei Passanten an der Herbert-Hinnendahl-Straße überfielen.

Ein 29-jähirger Bielefelder und sein 28-jähirger Bruder waren gegen 22:10 Uhr vom Hauptbahnhof aus in Richtung Willy-Brandt-Platz unterwegs. In Höhe des U-Bahn Zugangs "Hauptbahnhof" näherten sich ihnen zwei Männer von hinten.

Als ein Unbekannter den 28-Jährigen ansprach, bemerkte er, dass jemand nach seinem Portemonnaie in der Gesäßtasche griff. Bei dem Versuch sich abzuwenden, hielt ihn ein Mann umklammert. Der junge Mann wurde durch den Angreifer geschlagen und fiel hin. Dabei nahm er dem 28-Jährigen sein Portemonnaie ab.

Auch der 29-Jährige musste Schläge einstecken, weil er seinem Bruder helfen wollte. Zeitgleich erschienen weitere Personen aus dem Grünstreifen an der Herbert-Hinnendahl-Straße, die die beiden Räuber unterstützten und auch zuschlugen.

Bei der Fahndung in der Umgebung nahmen Polizeibeamte einen 45-jährigen Bielefelder fest, der eine auffällige Jacke bei der Tatausführung getragen hatte und von Zeugen beobachtet worden war.

Die Beschreibung von weiteren Personen, die an dem Raub beteiligt gewesen sein sollen:

Zwei Männer im Alter von etwa 25 Jahren mit einer Körpergröße von etwa 175 cm. Ein Mann soll ein rundliches Gesicht, die zweite Person ein eher schmales Gesicht und eine schlanke Statur gehabt haben.

Hinweise bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld