PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

14.09.2018 – 19:24

Polizei Bielefeld

POL-BI: Mehrere Unfälle auf der BAB 2 innerhalb kürzester Zeit; viel Arbeit für die Autobahnpolizei Bielefeld

BielefeldBielefeld (ots)

DV/Am Freitagnachmittag, gegen 16:15 Uhr, ereigneten sich auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover im Streckenabschnitt der Anschlussstelle Gütersloh und dem Kreuz Bielefeld insgesamt 4 Verkehrsunfälle bei denen mehrere Personen verletzt wurden. Nach den ersten Ermittlungen kam es aufgrund hohen Verkehrsaufkommens zunächst zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Durch den Rückstau ereigneten sich weitere Verkehrsunfälle. Insgesamt wurden bei den Unfällen 5 Personen verletzt. Mehrere Fahrzeuge waren beteiligt, wobei 4 Pkw nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 42 000,- Euro. Rettungskräfte der Feuerwehr Gütersloh und ein Rettungshubschrauber Christoph 13 waren an den Unfallorten im Einsatz. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von ca. 10 Kilometer. Über die Schwere der Verletzungen kann noch nichts gesagt werden. Nach 2 Stunden konnte der Verkehr wieder auf den drei Fahrstreifen freigegeben werden. Die Unfallaufnahmen und Ermittlungen zu den Folgen der einzelnen Verkehrsunfällen sind noch nicht abgeschlossen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell