Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

31.08.2018 – 19:33

Polizei Bielefeld

POL-BI: Autobahn A2, Richtungsfahrbahn Hannover, mehrere Unfälle mit erheblichen Verkehrsstörungen

Bielefeld (ots)

Am 31.08.2018 wurden durch die Autobahnpolizei Bielefeld mehrere Unfälle auf der Autobahn A2 auf der Richtungsfahrbahn Hannover aufgenommen.

2 Unfälle mit 5 Beteiligten Fahrzeugen Höhe Streckenkilometer 321,000 Gegen 16:20 Uhr ereigneten sich ca. 1.500 Meter vor der Anschlussstelle OWL zwei Unfälle mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen. Hierbei wurden drei Fahrzeuge so schwer beschädigt, dass diese mittels Abschlepper von der Autobahn entfernt werden mussten. Bedingt durch die Tatsache, dass die Fahrzeuge zwei der drei vorhandenen Fahrstreifen blockierten, entstand ein Rückstau von ca. 6 km Länge. Personen wurden bei den Unfällen nicht verletzt, allerdings entstand erheblicher Sachschaden.

Kradfahrer verletzt sich schwer nach Sturz auf der Bundesautobahn 2

Am Freitag, den 31.08.2018 gegen 17:08 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden bei Bielefeld, auf der Bundesautobahn 2, Fahrtrichtung Hannover. Aufgrund eines vorausgegangenen Verkehrsunfalls im Bereich der Anschlussstelle Ostwestfalen-Lippe staute sich der Fahrzeugverkehr auf mehreren Kilometern. Im Gefällstück des Bielefelder Berges erkannte ein 24-jähriger Kradfahrer aus Beckum, trotz Stauabsicherung durch die Polizei, das Stauende zu spät. Um ein Auffahren auf den vor sich befindlichen Verkehr zu verhindern, leitete der Ducati-Fahrer eine Gefahrbremsung ein. Dabei verlor er die Kontrolle über seine Maschine und stürzte. Der Kradfahrer erlitt bei dem Verkehrsunfall Verletzungen und wurde mittels Rettungswagen der Feuerwehr Bielefeld in ein Krankenhaus verbracht. Ein Rettungshubschrauber, sowie ein Notarzt wurden ebenfalls hinzugezogen. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und die Landung des Rettungshubschraubers Christoph 13, sowie der Unfallaufnahme wurde die Bundesautobahn für ca. eine Stunde gesperrt. Im weiteren Verlauf konnte der Verkehr zweistreifig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von bis zu 6 km. Die Höhe des Sachschadens beziffert die Polizei mit ca. 2.500 EUR.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld